Rolando Villazón

Rolando Villazón ‐ Steckbrief

Name Rolando Villazón
Bürgerlicher Name Rolando Villazón Mauleón
Beruf Opernsänger (Tenor), Schriftsteller, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Mexiko-Stadt (Mexiko)
Staatsangehörigkeit Mexiko, Frankreich
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Facebook-Account von Rolando Villazón
Website von Rolando Villazón

Rolando Villazón ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Rolando Villazón gehört zu den Top-Opernsängern unserer Zeit.

Der in Mexiko-Stadt geborene Musiker nahm bereits als Kind Kurse im Modern Dance, Ballett, Schauspiel und der Musik. Mit 18 Jahren erweckte der Operngesang Villazóns Interesse. Unterrichtet von Gesangslehrern Nieto und Mijares wurde Villazóns Talent als Tenor schon bald entdeckt.

Über die Jahre wurde Villazón von namhaften Opernsängern wie Joan Sutherland trainiert. Seine internationale Karriere begann 1999 mit einem Auftritt in Genua, Italien. Seine Karriere zieren Auftritte in den Opernhäusern von Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und den USA.

Seinen Durchbruch hatte Villazón 2005 mit seiner Darstellung des Alfredo in "La Traviata" an der Wiener Staatsoper und machten ihn weltberühmt. Ein weiterer großer Moment Villazóns Karriere war sein Auftritt an der Seite von Anna Netrebko in Donizettis "L'esir d'amore". Dort verkörperte er "Nemorino" und landete mit seiner Interpretation der Rolle einen großen Erfolg.

Nach einigen gesundheitlichen Problemen und einer längeren Pause feierte Villazón 2008 an der Seite von Plácido Domingo und Anna Netrebko sein Comeback.

In den Folgejahren war Villazón bei den Salzburger Festspielen, der Verfilmung von "La Bohème", der Berliner Oper, der Londoner Covent Garden Opera und der Metropolitan Opera in New York beschäftigt. Nach weiteren gesundheitlichen Problemen und einer Operation an den Stimmbändern kehrt Villazón 2010 als Opernsänger und in der Rolle des Nemorino in Mailand zurück. Seit 2011 fungiert Villazón als Opernregisseur und inszenierte Stücke wie "Werther", "L'esire d'amore", "Viva la mamma" und "La rondine".

Seit dem Jahr 2017 leitet Villazón die Mozartwoche der Salzburger Festspiele und ist Moderator und Markenbotschafter bei Klassik Radio. Ehrenamtlich engagiert sich Villazón seit 2019 bei der internationalen Stiftung "Mozarteum" und übernimmt 2021 sogar die künstlerische Leitung der Stiftung.

Im April 2022 wurde vermutet, dass sich Villazón in der ProSieben-Show "The Masked Singer" unter der Maske des Koalas befinden könnte. In Show drei pellte sich allerding der britische Tenor Paul Potts aus dem Plüschkostüm.

Neben dem Singen veröffentlichte Villazón 2013 den spanischen Roman "Malabares".

Privat lebt Rolando Villazón mit seiner Ehefrau Lucia und seinen zwei Söhnen in Paris. Seit 2007 ist er auch französischer Staatsbürger.

Rolando Villazón ‐ alle News

Kritik The Masked Singer

Die Möwe ist enttarnt - dieser Promi steckte im Kostüm

von Christian Vock
Galerie 50. Geburtstag

Rolando Villazón feiert Geburtstag: Die bekanntesten Tenöre der Welt

Weihnachten

Florian Silbereisen: Mit diesem Schlagerstar feiert er Weihnachten

Live-Ticker Corona-Pandemie

USA starten mit Impfung von Kindern und Jugendlichen

von Michael Schnippert
ZDF

Bewegende Abschieds-Show mit vielen Stars: Carmen Nebel ist den Tränen nahe

The Masked Singer

"The Masked Singer": Alien wird Zweiter - und es ist einer von BossHoss

von Michael Schnippert
Finale

Sie steckte im Skelett-Kostüm und gewinnt "The Masked Singer"

von Patricia Kämpf
Kritik The Masked Singer

SMS an den Frosch: Ein Jury-Mitglied hatte früh den richtigen Riecher

von Christian Vock
Urlaub & Reise

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

TV-Shows

"Wer weiß denn sowas? XXL": Kai Pflaume entflammt Michael Kessler

von Christian Vock
TV-Shows

Markus Lanz startet mit "Wetten, dass..?"