Milow

Milow ‐ Steckbrief

Name Milow
Beruf Sänger, Musiker
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Borgerhout (Belgien)
Staatsangehörigkeit Belgien
Geschlecht männlich
Links www.milow.com

Milow ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Nachdem der Sänger Milow in einem belgischen Musikwettbewerb knapp im Finale scheiterte, kam er mit Songs wie "You don't know" und "Ayo Technology" doch noch groß heraus.

Die Karriere des belgischen Künstlers Milow kam nur schwer ins Rollen. Im Jahr 2004 versucht er sich erstmals in dem Musikwettbewerb "Humo's Rock Rally" als Sänger. Er schaffte es bis in das Finale und verfehlte trotz guter Kritiken nur knapp einen Podiumsplatz. In Kooperation mit einigen namenhaften Gastmusikern wie Frederic Sioen, veröffentlichte er im Januar 2006 sein Debüt-Album.

Der Erfolg mit "The Bigger Picture" kam jedoch erst ein Jahr darauf als er mit der veröffentlichten Single "You don't know" auf der internationalen Bühne groß herauskam. Der Song blieb ganze 42 Wochen in den Charts und auch sein Album schaffte es unter die ersten zehn. Allem voran war der Titel "You don't know" ein kommerzieller Erfolg. In Deutschland beispielsweise schaffte es der Song am Jahresende unter die besten 50 der umsatzstärksten Titel.

Noch besser machte Milow es mit dem Coversong "Ayo Technology". Dieser landete in den Jahrescharts sogar auf Platz drei. Neben einem neu aufgelegten Song zusammen mit der Sängerin Marit Larsen, erweiterte Milow seinen Steckbrief mit dem 2011 veröffentlichten Album "North and South". Der enthaltene Titel "You and Me (In my Pocket)" verkaufte sich in Europa 150.000 mal. Seit dem Durchbruch füllt der belgische Singer / Songwriter regelmäßig die großen Konzerthallen.

2014 veröffentlicht Milow das Album "Silver Linings".

Milow ‐ alle News

Sänger Milow über sein neues Album und die Fußball-WM.

Waren die ganzen Teenie-Mädels gestern Abend nicht zu Hause? Die Show am gestrigen Abend unter dem Motto "80er, 90er und das Beste von heute" war doch tatsächlich Endstation für Justin-Bieber-Lookalike Sebastian. Dabei hatte er die Jury erneut voll und ganz überzeugt.

Die sechste Mottoshow verlief dies mal ohne Voting-Pannen. Obwohl die Anrufe vom letzten mal addiert wurden, reichte es für die Schweizerin nicht.