Mero

Mero ‐ Steckbrief

Name Mero
Bürgerlicher Name Enes Meral 
Beruf Rapper
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Rüsselsheim
Staatsangehörigkeit Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun

Mero ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Mero ist trotz seines jungen Alters ein Superstar unter den deutschen Rappern.

Der Musiker türkischer Abstammung sorgte gleich mit seiner Debütsingle "Baller los" für Aufsehen. Sie erreichte auf Anhieb den ersten Platz der Singlecharts. Das hat zuvor noch kein Hip-Hop-Act geschafft.

Mero wuchs im hessischen Rüsselsheim im Bezirk "Dicker Busch" auf. Er startete seine Rapper-Karriere auf Instagram. 2018 veröffentlichte er seine Debütsingle "Baller los", das Video wurde schon nach einem Tag millionenfach angeklickt und eroberte die Spitze der YouTube-Trend-Charts, bevor sie auch die Chartspitze eroberte.

2019 bescherte die zweite Single "Hobby Hobby" Mero ähnliche Erfolge. Nach einem Tag erreichte sie über 1,7 Millionen Streams auf Spotify, über 3 Millionen Aufrufe auf YouTube und stellte einen neuen Rekord auf.

Das erste Studioalbum des Rappers mit der nasal und orientalisch klingenden Gesangsstimme folgte. "Ya Hero Ya Mero" belegte Platz eins der Albumcharts. 2019 erschien das zweite Studioalbum "Unikat", die Single "Olabilir", die teilweise auf türkisch gesungen ist, katapultierte den Newcomer auf den ersten Platz der türkischen Spotify-Charts. Und weiter hagelte es Rekorde: Nach nur zwei Wochen erzielte das Musikvideo 50 Millionen Klicks auf YouTube.

Der Song "Wolke 10" ist laut GfK Entertainment der erste in Deutschland, der binnen einer Woche die Zehn-Millionen-Marke im Streaming überspringen konnte. Auf seiner ersten Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz spielte der Rapper in ausverkauften Hallen.

Im Wikipedia-Eintrag über Rüsselsheim ist unter der Kategorie "Söhne und Töchter der Stadt - Künstler" sein Name gelistet. Rüsselsheim kommt auch in seinen Texten vor: QDH bedeutet Quatre-Deux-Huit und steht für die letzten Ziffern der Postleitzahl seiner Heimatstadt: 428.

Der Mega-Erfolg des Deutschrap-Shootingstars ruft aber auch Zweifler auf den Plan. Es gibt Gerüchte, dass der Rapper einige seiner Klicks gekauft haben könnte.

Mero ‐ alle News

Musik

Capital Bra, Samra und Co.: Das sind die deutschen Streaming-Stars