John Wayne

John Wayne ‐ Steckbrief

Name John Wayne
Beruf Schauspieler, Regisseur, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Winterset / Iowa (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 194 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Sterbetag
Sterbeort Los Angeles / USA

John Wayne ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

John Wayne war mit seinen typisch amerikanischen Tugenden der ideale Schauspieler für zahlreiche Westernfilme Mitte der 90er Jahre.

John Wayne, der gebürtig eigentlich Marion Michael Morrison heißt, ist in dem sonnigen Kalifornien groß geworden. Er besuchte die Highschool und studierte anschließend Jura und Volkswirtschaft. Neben seinem Hobby 'Film', machte John Wayne auch als Football-Spieler eine ausgezeichnete Figur.

Zum Schauspielen gelangte er durch den Regisseur John Ford. Dieser sah Potenzial in ihm und setzte ihn in mehreren kleinen Filmrollen ein. John Wayne konnte überzeugen und wurde 1930 für seine Hauptrolle in "The Big Trail" engagiert.

In den folgenden Jahren sollte der Schauspieler John Wayne seinen Steckbrief mit 80 Filmen befüllen können. Der Durchbruch gelang ihm mit der Verfilmung "Höllenfahrt nach Santa Fé". Mit diesem Film feierte er nicht nur seinen persönlichen Durchbruch in der Branche, sondern läutete zeitgleich auch die glorreiche Zeit der Westernfilme ein. Da sich der Schauspieler auch politisch einsetze und den Patriotismus dabei praktisch verkörperte, war er die ideale Besetzung für jegliche Western Verfilmungen.

John Wayne stand für ein starkes Amerika mit strenger Führung und unumgänglichen Prinzipien. Dieser Linie blieb er auch bei seiner gegründeten Filmproduktionsgesellschaft treu. Zusammen mit seinem ältesten Sohn gründete er die Firma "Batjac". Die veröffentlichten Produktionen drehten sich überwiegend um damaligen Superstar John Wayne, der auch in diesen gerne als Retter und Held des amerikanischen Rechts in Erscheinung trat.

1963 erkrankte John Wayne schwer an Magenkrebs, sodass ihm im Jahr darauf ein Lungenflügel entfernt werden musste. Wayne selber machte sein Kettenrauchen dafür verantwortlich. Allerdings gelten auch die Umstände zu den Dreharbeiten des Films "Der Eroberer", die in einem Atomwaffentestgebiet stattfanden, als Ursache seiner Erkrankung.

Der Schauspieler lebte fortan rauchfrei weiter. Vergebens, denn seine Krankheit brach 15 Jahre später wieder aus und John Wayne starb am 11. Juni 1979 an den Folgen der Erkrankung. Der damalige US-Präsident Jimmy Carter erstattete dem Westernhelden als einer der Letzten die Ehre und besuchte ihn unter großem Medieninteresse an seinem Krankenbett.

John Wayne ‐ alle News

Stars & Prominente

"Star Trek"-Schauspieler Robert Walker Jr. ist gestorben

TV, Film & Streaming

Filmreifer Auftritt bei "Bares für Rares": "Der ist ja die Stimme von John Wayne":

Urlaub & Reise

In Amerikas Westen auf den Spuren der Indianer

Mystery

Mystery: Petrifying Well bei Knaresborough - das mysteriöse Wasser, das alles versteinert

von Claudia Frickel
Unterhaltung

Hitler, Vampire und Cowboys zum Lachen - Mel Brooks wird 90

TV, Film & Streaming

Unsere TV-Tipps: beste Unterhaltung am Wochenende