Don Cheadle

Don Cheadle ‐ Steckbrief

Name Don Cheadle
Bürgerlicher Name Donald Frank Cheadle
Beruf Schauspieler, Filmproduzent, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Kansas City / Missouri (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 172 cm
Gewicht 74 kg
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Don Cheadle ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Das Multitalent Don Cheadle überzeugt nicht nur schauspielerisch in den verschiedensten Filmgenres, sondern auch als Theater- und Seriendarsteller sowie als Produzent.

Cheadles Familie führte ein unbeständiges Leben. Sein Vater arbeitete als Psychologe und seine Tätigkeit führte dazu, dass der junge Don mit seinen Eltern und den Geschwistern Cindy und Colin im Laufe der Zeit in unterschiedlichen Bundesstaaten Amerikas wohnte. Cheadle, dessen Wurzeln in Kamerun liegen, interessierte sich schon sehr früh für Musik und Schauspiel, was er in diversen Schulaktivitäten zum Ausdruck bringen konnte. So sang er im Chor, wirkte in Theaterstücken und Musicals mit und spielte Saxofon in einer Jazzband.

Cheadle besuchte bis 1982 die High School in Denver und ging anschließend auf das California Institute of the Arts, eine Schauspielschule in der Nähe von Los Angeles, wo er seinen Bachelor machte. Schon während dieser Ausbildung erhielt er vielversprechende Rollenangebote für das Fernsehen, Kino und Theater.

Cheadles komplexes Rollenportfolio seit jener Zeit umfasst zahlreiche, sehr erfolgreiche Filmproduktionen. In Dennis Hoppers "Colors - Farben der Gewalt" (1988) sowie der Actionkomödie "Meteor Man" (1993) verkörperte er jeweils ein Mitglied beziehungsweise den Anführer einer Straßengang, wenngleich einmal humoristisch und einmal eher ernst.

In dem Mysterystreifen "Teufel in Blau" (1995) stahl er als mörderisches Raubein dem Hauptdarsteller Denzel Washington beinahe die Show - ein Film, der Cheadle viel Aufmerksamkeit einbrachte und seine Bekanntheit beträchtlich steigerte. Um eskalierende Differenzen und Rassismus zwischen Schwarz und Weiß ging es in "Rosewood Burning" (1997). In "The Rat Pack - Frank, Dean und Sammy tun es" (1998) verkörperte er keinen Geringeren als Sammy Davis Jr., den Allroundkünstler der 1950er und 1960er Jahre.

2005 wurde Cheadle für seine Rolle in "Hotel Ruanda" für einen Oscar nominiert. Die emotional aufwühlende und auf Fakten basierende Darstellung eines verzweifelten Hotelbesitzers, der Familie, Nachbarn und über tausend Flüchtige vor Rebellen zu verteidigen versucht, bewies Cheadles schauspielerische Leistungsfähigkeit. Des Weiteren war er auch in den "Ocean's"-Streifen an der Seite von George Clooney zu sehen sowie in späteren Jahren in den actiongeladenen Sci-Fi-Filmen von Marvel. Die Rolle als War Machine verkörperte er bereits in mehreren "Iron Man"- und "Avengers"-Streifen.

Hin und wieder trat Cheadle auch als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor in Erscheinung. Besonders erwähnenswert ist hier sein Werk "Miles Ahead" (2015), welches vollständig von ihm geschrieben und produziert wurde. Er selbst spielte darin den Jazztrompeter Miles Davis.

Abgesehen von Spielfilmen für Kino und Fernsehen wirkte Cheadle immer wieder in Einzelepisoden bekannter US-Serien mit, bekam aber auch mehrere längere Engagements für Rollen, wie beispielsweise in "Picket Fences - Tatort Gartenzaun" (1993-1995) und "House of Lies" (2012-2016). Zudem performte er in früheren Jahren auf zahlreichen Bühnen von Minneapolis und Chicago sowie New York und Hollywood.

Cheadle ist auch humanitär aktiv, setzt sich für Menschenrechte in Afrika sowie für Klima-Interessen ein. Für seine Bemühungen in diesem Zusammenhang und natürlich auch für seine schauspielerische Leistung wurde er vielfach mit begehrten Preisen geehrt und nominiert. So erhielt er zweimal den Golden Globe, für "Rat Pack" (1998) und für "House of Lies" (2012).

Der passionierte Golfspieler ist seit 1992 mit der Schauspielerin Bridgid Coulter verheiratet, die aus dem Film "Rosewood" bekannt ist. Die beiden haben zwei erwachsene Töchter namens Ayana Tai und Imani.

Don Cheadle ‐ alle News

Streaming-Tipps

Netflix versammelt Hollywoods Filmgrößen: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

Letzte Chance

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im Dezember aus dem Programm

Video Kino

Don Cheadle, Benicio del Toro und David Harbour über "No Sudden Move"

von Doreen Hinrichs
Oscars 2021

"Nomadland" als bester Film ausgezeichnet: So war die Oscar-Nacht

von Thomas Pillgruber
Oscars

Starbesetzung für Oscar-Show: Verleihung der Trophähen wird als Film inszeniert

Marvel-Universum

Diese Serien und Filme sind geplant.

Stars

"Black Panther"-Star Boseman wird posthum mit Helden-Preis geehrt

Filme und Serien

Kino-Erfolg für "Avengers": "Endgame" zieht an "Titanic" vorbei

Unterhaltung

"Illegales" Video vom "Avengers: Endgame"-Set: Chris Pratt bricht alle Regeln

Marvel

"Avengers: Endgame" bricht einen Rekord nach dem anderen