Diana Ross

Diana Ross ‐ Steckbrief

Name Diana Ross
Bürgerlicher Name Diana Ernestine Earle Ross
Beruf Sängerin, Produzentin, Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Detroit / Michigan (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 164 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe braun

Diana Ross ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Diana Ross ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Sängerinnen der Musikgeschichte. Die Soul-Diva startete ihre unvergleichliche Karriere mit der legendären Girlgroup "The Supremes", stürmte dann aber auch als Solosängerin die Charts.

Schon in den 1950er-Jahren gründete die junge Diana Ross eine Band mit vier Schulfreundinnen, die bei einem Gesangswettbewerb den ersten Platz belegte. Diana Ross wurde vom Label Motown entdeckt und wurde gemeinsam mit Florence Ballard und Mary Wilson als "The Supremes" unter Vertrag genommen.

Der Song "Where Did Our Love Go?" hielt sich 1964 wochenlang an der Spitze der Billboard-Charts, gefolgt von einem Nummer-Eins-Hit nach dem anderen. Mit insgesamt zwölf Songs erreichte das Trio mit Frontsängerin Diana Ross die Höchstposition der amerikanischen Single-Hitparade, beeindruckte aber auch mit glamourösen Live-Auftritten und einer perfekten Bühnenshow. 1965 hatte die Popularität der Supremes ihren Höhepunkt erreicht, als das NASA-Kontrollzentrum in Houston für die Astronauten des Raumschiffs Gemini 5 den Nummer-eins-Hit "Where Did Our Love Go?" ins All hinaufschickte.

1970 verließ Diana Ross die Gruppe. Mit ihrer Solokarriere setzte sie noch eins drauf und stürmte mit Songs wie "Touch Me in the Morning" (1973), "Upside Down" (1980) und "Endless Love" (1981) die Charts weltweit.

Auch als Schauspielerin war Diana Ross erfolgreich, so spielte sie in dem Oscar-nominierten Film "Lady Sings the Blues" die Rolle der Jazzsängerin Billie Holiday. Mit den dazugehörigen Jazz-Songs war sie ebenfalls äußerst erfolgreich.

Diana Ross wurde zwölf Mal für den Grammy nominiert, den sie 2012 für ihr Lebenswerk erhielt. Das "Billboard"-Magazin bezeichnete sie als "schwarze Entertainerin des Jahrhunderts". Wenige Künstlerinnen haben so viel für die Emanzipation schwarzer Popmusik getan. 2016 wurde Ross von dem Ex-US-Präsidenten Barack Obama mit der "Presidential Medal of Freedom" ausgezeichnet.

2019 feierte Diana Ross ihren 75. Geburtstag, im selben Jahr ging sie wieder auf Tournee, alle Konzerte waren ausverkauft. Die Soul-Diva war zweimal verheiratet, sie hat drei Töchter und zwei Söhne.

Diana Ross ‐ alle News

Musik

American Music Awards: So nachdenklich war die AMA-Gala noch nie!

Musik

Zum 6. Todestag von Michael Jackson: Die Story eines Geschichtenerzählers

von Christian Genzel