Diana Rigg

Diana Rigg ‐ Steckbrief

Name Diana Rigg
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Doncaster / Yorkshire (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 174 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort London / Vereinigtes Königreich

Diana Rigg ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Rolle der toughen Emma Peel in der britischen Agentenserie "The Avengers", die auf Deutsch "Mit Schirm, Charme und Melone" heißt, hat die britische Schauspielerin Dame Diana Rigg zu einem internationalen Star gemacht. Zwei Staffeln lang spielte sie in der Serie mit. Am 10. September 2020 starb Diana Rigg in London.

Geboren 1938, startete sie ihre Kariere zunächst an der "Royal Academy of Dramatic Art". 1955 stand Rigg zum ersten Mal in Bertold Brechts "Der kaukasische Kreidekreis" auf der Bühne. Es folgten Auftritte in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf", "Mutter Courage", "Medea" und "Pygmalion".

Von 1965 bis 1967 kam die Serie ihres Lebens: Rigg begeisterte als Emma Peel in "The Avengers". Mit ihrem damaligen Filmpartner John Steed erlangte die Serie Kultstatus in Großbritannien und katapultierte Rigg ganz nach oben. Zwei Jahre später, 1969, war sie sogar in einem Bond-Film zu sehen. Im Streifen "Im Geheimdienst ihrer Majestät" wurde Rigg alias Teresa di Vicenco als erstes und einziges Bond-Girl von 007 vor den Altar geführt.

Trotz ihrer Leinwanderfolge kehrte Diana Rigg immer gerne auf die Theaterbühnen zurück. 1967 wurde sie Mitglied der "Royal Shakespeare Company", dann des "National Theatre of Great Britain". Es folgten Rollen in BBC-Miniserien. Zwischen 1998 und 2000 war Diana Rigg mit "The Mrs. Bradley Mysteries" in einer Krimiserie zu sehen. 1979 wurde sie vom "Time Magazine" als "Großbritanniens beste Schauspielerin" geehrt.

Da Rigg bevorzugt starke Frauenfiguren in Actionserien verkörperte, galt sie als Ikone des Feminismus. 1987 wurde sie mit dem Titel "Commander of the Order of the British Empire" ausgezeichnet, 1994 von Königin Elisabeth II. zur Dame Commander ernannt. Vorübergehend wurde es etwas ruhiger um Rigg.

Erst 2013 machte sie wieder von sich reden: Sie spielte in der Erfolgsserie "Game of Thrones" die Matriarchin Lady Olenna Tyrell. In der britischen Kultserie "Doctor Who" hatte sie gemeinsam mit ihrer Tochter Rachael Stirling einen Gastauftritt. 2020 spielte sie ihre letzte Rolle im Thriller "Last Night in Soho”, ein Horror-Thriller von Edgar Wright, der 2021 in die Kinos kommen soll.

Am 10.09.2020 verstarb sie im Alter von 82 Jahren im Kreis ihrer Familie an den Folgen einer Krebserkrankung, die erst im März 2020 diagnostiziert wurde.

Rigg war zwei Mal verheiratet: Von 1973 bis 1976 mit dem israelischen Maler Menachem Gueffen und von 1982 bis 1990 mit dem schottischen Großgrundbesitzer Archibald Stirling, mit dem sie auch ihre Tochter Rachael hat.

Diana Rigg ‐ alle News

Video Trauerfall

"Game Of Thrones"-Kollegen nehmen Abschied von Diana Rigg

Galerie Todesfall

Sex-Symbol, Bond-Ehefrau, Lady Olenna: Diana Riggs legendäre Rollen

Todesfall

Diana Rigg ist tot - Trauer um "Game of Thrones"-Schauspielerin

Video Trauferfall

"Game of Thrones"-Star Diana Rigg im Alter von 82 Jahren gestorben

Kritik Game of Thrones

"Game of Thrones" Staffel 7, Folge 2: Das passiert in "Sturmtochter"

von Doreen Hinrichs
Stars & Prominente

50 Jahre "Mit Schirm, Charme und Melone"