David Schwimmer

David Schwimmer ‐ Steckbrief

Name David Schwimmer
Beruf Schauspieler, Regisseur
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort New York City (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 185 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe braun

David Schwimmer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

David Schwimmer ist ein US-Schauspieler. Er spielte zehn Jahre lang die Rolle des Ross Geller in der Erfolgssitcom "Friends". Sein Lehrer riet ihm bereits zu Schulzeiten, es mit einer Schauspielkarriere zu versuchen.

David Schwimmer interessierte sich schon während der Schulzeit für die Schauspielerei. Nachdem er in mehreren Schulaufführungen sein Talent zur Schau stellte, empfahl ihm selbst sein Lehrer, Schauspieler zu werden. 1984 beendete er die Schule und studierte zunächst Theaterwissenschaften in Chicago, wo er die Theatergruppe "Lookingglass Theatre Company" gründete.

Nach dem Studium ging er zurück nach Los Angeles und ergatterte 1989 seine erste größere Rolle in dem Fernsehfilm "Tödliche Stille". 1991 hatte er eine wiederkehrende Rolle in der Kultserie "Wunderbare Jahre", kleinere Rollen in verschiedenen Filmen und wiederkehrende Rollen in "L.A. Law", "NYPD Blue" und "Monty" folgten.

Der große Durchbruch gelang dem Schauspieler 1994, als er für die Rolle des Ross Geller in "Friends" (1994-2004) ausgewählt wurde: In insgesamt 238 Folgen war David Schwimmer an der Seite von Jennifer Aniston und Co. zu sehen.

Bereits 1998 trat Schwimmer mit dem Fernsehfilm "Dümmer gehts immer" auch als Regisseur in Erscheinung. Später übernahm er die Regie bei mehreren Folgen von "Friends", "Joey" und "Little Britain USA" sowie bei den Kinofilmen "Run Fat Boy Run" und "Trust".

Währenddessen konnte der Schauspieler seinen Steckbrief mit immer größeren Rollen füllen. So spielte er unter anderem in "Der Musterschüler" und "Sechs Tage, sieben Nächte", bevor Schwimmer 2001 eine wiederkehrende Rolle in mehreren Folgen der Miniserie "Band of Brothers - Wir waren wie Brüder" übernahm.

Vier Jahre später arbeitete David Schwimmer als Synchronsprecher und lieh etwa der Giraffe Melman in "Madagascar" seine Stimme. Zudem war er weiterhin als Schauspieler tätig und stand für "Nichts als die Wahrheit", "John Carter" und "The Iceman" vor der Kamera. 2019 spielte er in "Die Geldwäscherei" an der Seite von Meryl Streep.

Anfang 2020 wurde bekannt, dass HBO Max ein Reunion-Special zur einstigen US-Erfolgsserie "Friends" plant. Aufgrund der Coronavirus-Lage wurden die für März geplanten Dreharbeiten verschoben.

Seit Juni 2010 ist Schwimmer mit der britischen Fotografin Zoe Buckman verheiratet. 2011 wurde ihr gemeinsames Kind geboren.

David Schwimmer ‐ alle News

Live-Ticker Coronakrise

WHO warnt - Viele Länder noch im frühen Stadium der Epidemie

von Marinus Brandl
Stars & Prominente

Jennifer Aniston spricht über Pläne mit ihren "Friends"-Co-Stars

TV, Film & Streaming

Nach Netflix-Aus: Amazon Prime schnappt sich Kultserie "Friends"

TV, Film & Streaming

Streaming-Aus für die "Friends"?

Stars & Prominente

"Friends"-Star David Schwimmer: Trennung nach sechs Jahren Ehe!

von Brigitta Langhoff