Clueso

Clueso ‐ Steckbrief

Name Clueso
Bürgerlicher Name Thomas Hübner
Beruf Sänger, Musiker, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Erfurt / Thüringen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links www.clueso.de

Clueso ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Seinen Künstlernamen hat Clueso von der Filmfigur "Inspektor Clouseau" abgeleitet - doch im Gegensatz zu dem Inspektor, ist der Musiker eher auf der Jagd nach Musik-Erfolgen.

Der deutsche Sänger, Rapper, Produzent und Autor hat viele Auszeichnungen erhalten. Darüber hinaus setzt er sich für das Schreiben- und Lesenlernen analphabetischer Kinder ein.

Clueso wurde 1980 als Thomas Hübner in Erfurt geboren. Bereits seit 1995 bewegte er sich in der Hip-Hop-Szene und awr auf diversen Jams zu sehen. Seine Friseurlehre brach er 1998 ab und lernte seinen zukünftigen Manager Andreas Welskop kennen.

Noch als "Clüso" erschien seine erste Vinyl-Veröffentlichung "Clüsolo". Im Jahr 2000 unterschrieb er seinen ersten Plattenvertrag beim "Fanta 4"-Label "Four Music" und veröffentlicht ein Jahr später sein Debütalbum "Text und Ton".

Sein zweites Album "Gute Musik" erschien 2004 - im Gegensatz zum vorigen Rap-Album, setzte er hier erstmals mehr auf Gesang. Anfang 2005 trat er mit seiner Single "Kein Bock zu geh'n" beim Bundesvision Song Contest für Thüringen an - und wurde Siebter. Im Jahr 2006 kam Cluesos drittes Album "Weit weg" - mit der Single "Chicago" - auf den Markt. Zwei Jahre später vertrat er erneut das Bundesland Thüringen beim Bundesvision Song Contest - diesmal wurde er mit dem Song "Keinen Zentimeter" Zweiter. Im Mai 2008 erschien sein viertes Album "So sehr dabei", es belegte den dritten Platz der Deutschen Album-Charts. Im darauffolgenden Jahr erschien die Live-Version des Albums.

Im Dezember 2010 veröffentliche er sein erstes Buch "Clueso. Von und über." und 2011 sein fünftes Album "An und für sich". Für die im September 2011 veröffentlichte Single "Cello" arbeitete er mit Udo Lindenberg zusammen - ein voller Erfolg. Im gleichen Jahr wurde Clueso bei den MTV Europe Music Awards für den "Best German Act" nominiert und gewann als "Bester Künstler" die 1Live-Krone.

Doch 2015 wurde dem Sänger der Erfolg zuviel und er wagt nach einer künstlerischen Pause und der Trennung von seiner Band einen Neuanfang. Das ist auch das Motto des 2016 erschienenen Soloalbums "Neustart". 2018 nahm er einen Song mit den Fantastischen Vier auf.

Clueso ‐ alle News

Galerie Clueso und Co.

Echt jetzt? Diesen Stars sieht man ihr wahres Alter nicht an

TV, Film & Streaming

"Das Duell um die Welt":  "Es war ein fucking Hochaus, das mich da ziehen sollte!"

von Christian Vock
Fußball

"Phänomenal" von Pietro Lombardi erfolgreichster WM-Song

Fußball

ARD und ZDF wählen WM-Songs: Die Fantastischen Vier feat. Clueso und Sir Rosevelt performen

Video Fußball

WM-Song des Ersten: "Zusammen" von den Fantastischen Vier und Clueso

Kritik Musik

"Captain Fantastic" von den Fantastischen Vier: "Ein Hitisn Hitisn Hitisn Hitisn"

von Andreas Maciejewski
Stars & Prominente

Wie Promis mit ihrem Privatleben umgehen

Stars & Prominente

Kronen für Max Giesinger, Clueso und K.I.Z.

Stars & Prominente

"1Live Krone" wird in Bochum verliehen

Stars & Prominente

Clueso hinterfragt seine Komfortzone