Carsten Spengemann

Carsten Spengemann ‐ Steckbrief

Name Carsten Spengemann
Bürgerlicher Name Carsten Herbert Spengemann
Beruf Schauspieler, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Hamburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 182 cm
Gewicht 86 kg
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links Carsten Spengemann Instagram

Carsten Spengemann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Carsten Spengemann wurde als Soap-Darsteller bekannt. Er moderierte die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", tingelte durch diverse TV-Formate und machte Schlagzeilen wegen einer Ringaffäre.

Carsten Spengemann wuchs in Hamburg auf und engagierte sich bereits auf dem Gymnasium in einer Theatergruppe. Anschließend nahm er Schauspielunterricht in New York und Miami.

Seine Karriere begann er in den Serien "Polizeiruf 110", "St. Angela" und "Unter uns". Von 1999 bis 2003 verkörperte er in der TV-Soap "Verbotene Liebe" die Rolle des Bodyguards Mark Roloff. Zwischen 2002 und 2004 moderierte Carsten Spengemann zusammen mit Michelle Hunziker die ersten beiden Staffeln der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL, in den folgenden Staffeln wurde er durch Marco Schreyl ersetzt.

In den darauffolgenden Jahren war Spengemann in diversen TV-Formaten zu sehen. So verkörperte er in der RTL-Serie "Beauty-Queen" den Schönheitschirurgen Mark Seeberg. 2004 zog er als Kandidat in der zweiten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ins Dschungelcamp, zeigte sein Können in Shows wie "Pool Champions – Promis unter Wasser" oder "Tattoo Attack – Deutsche Promis stechen zu". 2011 bewarb sich Spengeman erfolglos beim ZDF als Nachfolger von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass...?".

2015 wollte Carsten Spengemann Ballermann-Star werden, mit Ikke Hüftgold veröffentlichte er die Single "Salz auf die Eier". Im selben Jahr bemühte er sich um einen Wiedereinzug ins RTL-Dschungelcamp.

Für Schlagzeilen sorgte Carsten Spengemann 2003. Eine Frau verklagte den Moderator, weil er nach einer gemeinsamen Liebesnacht angeblich einen Ring im Wert von 1.700 Euro unterschlagen hatte. Der Richter des Amtsgerichts Hamburg verurteilte Spengemann wegen Unterschlagung zu einer Geldstrafe von 40.000 Euro. Spengemann legte Berufung ein, zog diese jedoch wieder zurück.

2002 heiratete Carsten Spengemann die Moderatorin Anna Heesch. Nach 82 Tagen ließ sich das Paar jedoch scheiden und lieferte sich einen Sorgerechtsstreit um die gemeinsame Hündin Leila.

Carsten Spengemann ‐ alle News

Das Dschungelcamp findet trotz der Buschbrände in Australien statt. Dafür musste die Sendung viel Kritik einstecken. Es gibt jedoch auch Promis, die die Show verteidigen. Zu ihnen gehört auch die ehemalige "IBES"-Teilnehmerin Sarah Knappik.

Carsten Spengemann hat sich über die Jahre optisch ziemlich verändert. Und das kann sich sehen lassen.

So richtig versteht wohl niemand den Erfolg von "Promi Big Brother" in diesem Jahr. Denn in der dritten Staffel der Show passierte vor allem eines: nichts. Das sollte sich im Finale ändern, in einer großen dreistündigen Live-Show.

Runde zwei um den Wiedereinzug ins Dschungelcamp: Diesmal treten Carsten Spengemann, Willi Herren und Nadja abd el Farrag gegeneinander an. In dieser Kombination ist der Gewinner natürlich vorhersehbar. Doch dann kommt es ganz anders.

Dschungelcamp-Fans müssen für gewöhnlich ein Jahr warten, bis sie wieder Promis beim Leiden im australischen Urwald beobachten dürften. Zum zehnjährigen Jubiläum hat sich RTL etwas zur Überbrückung ausgedacht: Beim Sommer-Dschungelcamp lässt der Sender ehemalige Kandidaten gegeneinander antreten. Welche Stars sind dabei? Und was ist anders als beim normalen Dschungelcamp? Wir beantworten die brennendsten Fragen rund um "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!".

Sommercamp-Kandidatin wurde Opfer einer fiesen Getränke-Attacke.

Das Sommer-Dschungelcamp steht unter keinem guten Stern. Nachdem sich Michael Wendler beim Dreh von "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein" die rechte Hand gebrochen hat, wurde nun der nächste Kandidat verletzt: Carsten Spengemann.

Auf den ersten Blick macht das Fernsehprogramm diese Woche einen eher trostlosen Eindruck. Oft lohnt es sich, zu den kleineren Sendern zu zappen - doch auch bei ARD und Co. gibt es Hoffnungsschimmer: Hier sind Ihre TV-Highlights der Woche.

Markus Lanz ist nicht zu beneiden: Mit seiner Moderation von "Wetten, dass..?" steht der 44-Jährige permanent in der Kritik. Doch es gibt tatsächlich einen, der mit Markus Lanz tauschen würde: Moderator Carsten Spengemann.

Das deutsche Fernsehpublikum hat es geschafft: ProSiebens Dschungelcamp-Abklatsch "Die Alm" ist vorbei. In der letzten Folge der C-Promi-Show wurde der "Almkönig" gekrönt - und eine Menge oller Kamellen aufgewärmt.