Bares für Rares

"Das ist aber nicht das, was ich glaube?" Doch, war es: Ein historisches Donnerbalken-Utensil bescherte Horst Lichter bei "Bares für Rares" einen "grandiosen Tag".

Eine unverhüllte Dame begeisterte bei "Bares für Rares" Horst Lichter und sämtliche Händler - vornehmlich allerdings wegen ihres kostbaren Materials.

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter wurde ganz hibbelig. Aber nicht wegen der nackten Frau auf dem Griff des Flanierstocks, sondern wegen des Materials.

Ein ungewöhnlicher Akt in Öl sorgte zwischen all den verstaubten Raritäten für willkommene Abwechslung im Trödel-Alltag von Horst Lichter und seinem "Bares für Rares"-Team.

Ein Tafelsilber in der Montagsausgabe von "Bares für Rares" war in tadellosem Zustand, hatte aber einen Makel - der sich für einen der Händler aber als Vorteil erwies!

Da war sogar Horst Lichter sprachlos: Ein erstklassiges Tafelsilber-Set sorgte im Händlerraum bei "Bares für Rares" für große Glücksgefühle.

Glück im Unglück - einen wertvollen Dachbodenfund hätte es ohne vorherigen Dachschaden wohl nicht gegeben.

Eine formschöne Hundeplastik entfachte am Mittwoch bei "Bares für Rares" den Jagdtrieb der Händler. Am Ende stand für den Verkäufer ein Riesenerlös.

Eine formschöne Hundeplastik ließ am Mittwoch bei "Bares für Rares" die Herzen der Händler höherschlagen. Einer überbot sich sogar selbst.

Am vergangenen Mittwoch wurde für ein Reliquienkreuz der höchste Preis aller Zeiten bei "Bares für Rares" erzielt. Danach wurden Stimmen laut, dass das Stück für eine wesentlich höhere Summe verkauft hätte werden können. Nun meldet sich ein Rechtsanwalt zu Wort.

Es war nur ein kleiner Ring, doch der hatte eine umwerfende Wirkung auf "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und sein Trödel-Team.

Es war nur ein kleiner Ring, doch der hatte eine umwerfende Wirkung auf "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und sein Trödel-Team.

Es glänzte, war schön und von einem namhaften Hersteller. Und doch hatte Horst Lichter keine Ahnung, was er da vor sich sah. Ein silbernes Gefäß war das Highlight der Montagsausgabe von "Bares für Rares".

Es glänzte, war schön und von einem namhaften Hersteller. Und doch hatte Horst Lichter keine Ahnung, was er da vor sich sah. Ein silbernes Gefäß war das Highlight der Montagsausgabe von "Bares für Rares".

Was kostet die Welt? Ein wertvoller Globus aus den 1950er-Jahren übertraf bei "Bares für Rares" am Freitag alle Erwartungen.

Vor Horst Lichters Augen schwebte eine Weltkugel - wie konnte das sein? So ein Objekt hatte der Moderator noch nie gesehen.

Da war selbst Horst Lichter sprachlos. Für sagenhafte 42.000 Euro ging am Mittwoch bei "Bares für Rares" eine pontifikale Reliquie über den Händlertisch. Verkaufen will Neu-Besitzerin Susanne Steiger diese allerdings nicht.

Ein Verkaufsobjekt entpuppte sich bei "Bares für Rares" als echte Sensation und versetzte nicht nur Horst Lichter in Erstaunen, sondern sogar den eigenen Besitzer.

Gleich zwei Experten brauchte es am Donnerstag, um bei "Bares für Rares" das Geheimnis einer Reitgerte zu klären. Was sie herausfanden, verschlug nicht nur Horst Lichter die Sprache.

"Das ist wie die Nadel im Heuhaufen", beschrieb "Bares für Rares"-Händlerin Susanne Steiger ihr unfassbares Glück. Denn in der XXL-Ausgabe der ZDF-Show gab es eine Rarität, die die Welt noch nicht gesehen hatte.

6.000 bis 8.000 Euro: So viel wäre ein preußischer Offiziershelm wert gewesen - ja wäre alles an dieser "Pickelhaube" original gewesen. Doch Experte Albert Maier machte einen Strich durch die Rechnung.

Der Besitzer glaubte, eine teure Rarität zu besitzen - doch Experte Albert Maier fielen diverse Unstimmigkeiten auf.

Ungewöhnliche Qbjekte landen jeden Tag bei "Bares für Rares" auf dem Tisch. Doch so etwas wie diese Antiquität im Taschenformat war Moderator Horst Lichter tatsächlich noch nie untergekommen.

Seit 2013 begutachtet Horst Lichter nun schon (vermeintliche) Raritäten in seiner ZDF-Trödelshow. Was ein Verkäufer mit in die Dienstagsausgabe von "Bares für Rares" brachte, hatte der Moderator allerdings noch nie gesehen - und war völlig fassungslos über den Wert des Objekts.

Glück im Unglück hatte "Bares für Rares"-Star Ludwig "Lucki" Hofmaier. Bei einer Wohnmobil-Explosion verlor der Trödelhändler eine Vielzahl seiner Schätze. Er selbst kam mit dem Schrecken davon.