Bares für Rares

Typische Freimaurer-Symbole wie Zirkelmaß und Füllhorn "zeigen, welche Möglichkeiten das Leben als Freimaurer bereithält", erklärt der Experte. Doch welche Gewinnmöglichkeiten hielten die geheimnisvollen Objekte für den Verkäufer bereit?

"Orden und Gedöns ohne Ende", fasste Horst Lichter in der Mittwochsfolge von "Bares für Rares" zusammen. Dann die Überraschung: Es handelt sich um Geheimbund-Objekte aus Indien! Ob die Freimaurer auch für Begeisterung bei den Händlern sorgten?

Diese exquisite Sitzgelegenheit faszinierte die Händler. Das exotische Sitzmöbel zog besonders einen in den Bann ...

Moderator Horst Lichter war begeistert, als ein "seltsames Objekt" in den Trödelhallen von "Bares für Rares" auftauchte. Was wohl die Händler zu diesem guten Stück sagten?

Moderator Horst Lichter war begeistert, als ein "seltsames Objekt" in den Trödelhallen von "Bares für Rares" auftauchte. Was wohl die Händler zu diesem guten Stück sagten?

"Bares für Rares" wurde am Donnerstag zur Spielhölle: Ein antiker Flipper löste bei Horst Lichter kindliche Freude und bei den Händlern Zocker-Mentalität aus.

"Bares für Rares" wurde zum Spielerparadies für Horst Lichter, als Heino Bönig seinen Nadelspielautomat präsentierte. Denn die Händler verlockte der antike Spieltisch zur Zockerei...

Ring, Geldkassette, Sitzmöbel: Die Antiquitäten, die bei der jüngsten XXL-Ausgabe von "Bares für Rares" am Mittwochabend unter den Hammer kamen, waren mit Sicherheit außergewöhnlich. Nicht zu toppen war dann aber ein kleines Schmuckstück, bei dem sich Horst Lichter sicher war: "Das geht absolut in die Geschichte ein."

Das Trödelobjekt bei "Bares für Rares" am Donnerstag sorgte für Begeisterung. Es handelte sich um einen historischen Klopapierrollenhalter. Unsere Bildergalerie verrät mehr über diese besondere Trödelgeschichte.

"Das ist aber nicht das, was ich glaube?" Doch, war es: Ein historisches Donnerbalken-Utensil bescherte Horst Lichter bei "Bares für Rares" einen "grandiosen Tag".

Eine unverhüllte Dame begeisterte bei "Bares für Rares" Horst Lichter und sämtliche Händler - vornehmlich allerdings wegen ihres kostbaren Materials.

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter wurde ganz hibbelig. Aber nicht wegen der nackten Frau auf dem Griff des Flanierstocks, sondern wegen des Materials.

Ein ungewöhnlicher Akt in Öl sorgte zwischen all den verstaubten Raritäten für willkommene Abwechslung im Trödel-Alltag von Horst Lichter und seinem "Bares für Rares"-Team.

Ein Tafelsilber in der Montagsausgabe von "Bares für Rares" war in tadellosem Zustand, hatte aber einen Makel - der sich für einen der Händler aber als Vorteil erwies!

Da war sogar Horst Lichter sprachlos: Ein erstklassiges Tafelsilber-Set sorgte im Händlerraum bei "Bares für Rares" für große Glücksgefühle.

Glück im Unglück - einen wertvollen Dachbodenfund hätte es ohne vorherigen Dachschaden wohl nicht gegeben.

Eine formschöne Hundeplastik entfachte am Mittwoch bei "Bares für Rares" den Jagdtrieb der Händler. Am Ende stand für den Verkäufer ein Riesenerlös.

Eine formschöne Hundeplastik ließ am Mittwoch bei "Bares für Rares" die Herzen der Händler höherschlagen. Einer überbot sich sogar selbst.

Am vergangenen Mittwoch wurde für ein Reliquienkreuz der höchste Preis aller Zeiten bei "Bares für Rares" erzielt. Danach wurden Stimmen laut, dass das Stück für eine wesentlich höhere Summe verkauft hätte werden können. Nun meldet sich ein Rechtsanwalt zu Wort.

Es war nur ein kleiner Ring, doch der hatte eine umwerfende Wirkung auf "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und sein Trödel-Team.

Es war nur ein kleiner Ring, doch der hatte eine umwerfende Wirkung auf "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter und sein Trödel-Team.

Es glänzte, war schön und von einem namhaften Hersteller. Und doch hatte Horst Lichter keine Ahnung, was er da vor sich sah. Ein silbernes Gefäß war das Highlight der Montagsausgabe von "Bares für Rares".

Es glänzte, war schön und von einem namhaften Hersteller. Und doch hatte Horst Lichter keine Ahnung, was er da vor sich sah. Ein silbernes Gefäß war das Highlight der Montagsausgabe von "Bares für Rares".

Was kostet die Welt? Ein wertvoller Globus aus den 1950er-Jahren übertraf bei "Bares für Rares" am Freitag alle Erwartungen.

Vor Horst Lichters Augen schwebte eine Weltkugel - wie konnte das sein? So ein Objekt hatte der Moderator noch nie gesehen.