• Bei Familie Herren jagt derzeit eine schlechte Nachricht die nächste.
  • Am 20. April wurde Schauspieler und Schlagersänger Willi Herren tot in seiner Wohnung aufgefunden.
  • Nun steht fest: Seine Beerdigung muss ohne Ehefrau Jasmin stattfinden.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Wenn Willi Herren am 5. Mai in Köln beigesetzt wird, wird Ehefrau Jasmin Herren nicht dabei sein. Das hat nun die Managerin der 42-Jährigen bestätigt. Der Grund: Ihr Gesundheitszustand ist nach dem plötzlichen Tod ihres Noch-Ehemannes so schlecht, dass Jasmin die Beerdigung nicht durchstehen könnte

Jasmin Herren in ärztlicher Behandlung

Jasmin Herren sei derzeit "körperlich und seelisch nicht in der Lage, die Trauerfeier zu organisieren und zu besuchen", zitiert die "Bild" Managerin Patricia Lessnerkraus. "Jasmin befindet sich zurzeit wieder in ärztlicher Behandlung, ihr geht es nicht gut. Sie schafft das momentan alles nicht."

Damit ist nun offiziell, was sich bereits in den vergangenen Tagen angedeutet hatte: Zuletzt hatten Meldungen die Runde gemacht, Jasmin Herren habe die Organisation der Trauerfeier des verstorbenen Schauspielers an dessen Familie übergeben. Das bestätigt auch ihre Anwältin Pellegrino Marcone gegenüber der "Bild": "Unsere Mandantin hat die Totenfürsorge betreffend ihres verstorbenen Ehemannes Willi Herren auf Wunsch der Familie auf diese übertragen."

Federführend kümmern sich derzeit Willi Herrens Kinder Alessia und Stefano um alle Formalitäten. Unterstützt werden die beiden dabei von Willi Herrens Geschwistern Theo und Anna-Maria.

Willi Herren: Der "kölsche Jung" nimmt seinen Hut

Läuft alles weiter wie ursprünglich von Jasmin Herren und ihrer Schwiegerfamilie geplant, dürfte die Beerdigung von Willi Herren am 5. Mai komplett im Zeichen seiner geliebten Heimatstadt stehen.

Wie der Sender "RTL" zuvor berichtete, soll die Beisetzung auf dem Kölner Melaten-Friedhof um 11:11 Uhr stattfinden und ganz in den Kölner Farben rot und weiß gehalten sein. Dazu sollen Lieder wie "Ich bin ene kölsche Jung" und "Niemals geht man so ganz" erklingen.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Willi Herren ist tot: Rückblick auf ein Leben zwischen Ballermann und Trash-TV

Der Schauspieler und Sänger Willi Herren ist am Dienstag im Alter von 45 Jahren gestorben. Wir blicken auf sein Leben zwischen Ballermann, Drogen und Trash-TV zurück.