Nun ist es so weit: Richard Lugners Opernballgast Goldie Hawn landet in Wien. Der Baumeister freut sich und spart auch - fast - gar nicht mit Komplimenten.

Goldie Hawn pirscht sich langsam heran: Am Montag, drei Tage vor dem Opernball, landete sie bereits in London. "Weil sie wegen dem Jetlag einen Zwischenstopp einlegen wollte", erklärt ihr Gastgeber Richard Lugner am Dienstag in der Gratiszeitung "Heute".

Mehr Informationen zu Goldie Hawn

Nun erwarte er sie in Wien, verkündete er voller Vorfreude - und sparte auch fast gar nicht mit Komplimenten: "Früher war sie wirklich bildhübsch, und man muss sagen, dass sie noch immer gut aussieht. Klar, sonst hätt ich sie eh nicht ausgesucht", so Mörtel wörtlich.

US-Filmstar Goldie Hawn wird beim 61. Wiener Opernball am 23. Februar mit Richard Lugner über den Red Carpet der Wiener Staatsoper schreiten und in Lugners Verschlag Platz nehmen. Was wir uns auf der heimischen Sitzgarnitur davon erwarten dürfen ...

"Sie scheint auch menschlich zu sein"

Der Baumeister hatte schon vor Wochen seine Hoffnung geäußert, diesmal einen pflegeleichten Gast eingeladen zu haben: "Sie scheint auch sehr menschlich zu sein", sagte er nun, "sie will die Nummer von ihrem Fahrer haben, damit er nicht immer vor der Türe stehen muss, sondern sie ihn nur ruft, wenn sie ihn braucht. Finde ich sehr nett."

Am Mittwoch soll die traditionelle Pressekonferenz mit Autogrammstunde in der Lugner City, am Donnerstag der gemeinsame Besuch des Opernballs über die Bühne gehen. (af)

Weitere News und Informationen zum Wiener Opernball