• Ein Dreivierteljahr hatte sie trainiert, jetzt ist Beatrice Egli am Ziel.
  • Sie hat das über 4.400 Meter hohe Matterhorn bestiegen.
  • Das Projekt hat sogar Einfluss auf ihr kommendes Album genommen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Schlagersängerin Beatrice Egli (33) hat nach eigenen Angaben erfolgreich das Matterhorn in der Nähe von Zermatt bestiegen. "Ich glaub's noch gar nicht! Wahnsinn!", schrieb sie auf Instagram. Besonders der Abstieg sei anstrengend gewesen, sie sei "fix und fertig", erzählte sie in ihrer Insta-Story. Sie werde nun als erstes Rösti essen gehen.

Für das Projekt mit anderen Bergsteigerinnen hatte sie ein Dreivierteljahr trainiert, wie sie der dpa vor wenigen Tagen sagte. "Es gab Momente, da wollte ich aufgeben, aber in einer starken Gruppe mit Frauen zu sein, gibt mir Kraft."

Egli macht bei Schweizer Aktion zum Weltfrauentag mit

Zum Weltfrauentag hatte Schweiz Tourismus eine Aktion ins Leben gerufen, bei der 48 Viertausender der Schweiz innerhalb von sieben Monaten von reinen Frauenseilschaften bestiegen werden sollen. 47 Gipfel sind nach Angaben der Veranstalter bereits erklommen. Das Tourismusbüro von Zermatt gratulierte Egli nun in einer Instagram-Story.

Die Sängerin veröffentlicht kommende Woche ein neues Album, auch mit einem Song namens "Matterhorn". Sie singt ihn in Schweizerdeutsch. Der Song sei erst nach der Idee mit der Besteigung entstanden, sagte sie.

Das 4.478 Meter hohe Matterhorn ist wegen seiner einzigartigen Form ein Wahrzeichen der Schweiz. Es ist aber nicht der höchste Berg - das ist die Dufourspitze mit 4.634 Metern, ebenfalls in der Nähe von Zermatt.

Lesen Sie auch: Beatrice Egli will in ihrer Biografie ein "kleines Geheimnis" lüften

(dpa/ank)

Wer ist der Schlager-Star auf diesem Kinderfoto?

Niemand wird erwachsen geboren. Das beweist Ross Antony, ehemals Mitglied der Band "Bro'Sis". Der Sänger postet zur Freude seines Social-Media-Anhangs ein Foto aus einem lange zurückliegenden Winter. Hinter dem Post aber steckt Kalkül.