Milka Loff Fernandes war Anfang der 2000er-Jahre eines der bekanntesten Gesichter des Musiksenders VIVA - und dabei immer quirlig, gut gelaunt und witzig. Nach dem Aus des Senders und ihrer TV-Karriere kamen aber dunkle Zeiten, wie die Moderatorin jetzt in einem Interview verraten hat.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Heute ist Milka Loff Fernandes 39 Jahre alt und lebt mit Ehemann Robert Irschara und den Töchtern Olivia und Anna in Amsterdam. Sie wollte ein komplett neues Leben starten. Aus gutem Grund, denn nach dem Ende des Senders und ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit 2004 kamen alte Probleme der Moderatorin wieder hoch.

Milka Loff Fernandes hatte sogar Selbstmordgedanken

"Mir ging es schon lange nicht mehr gut und ich merkte, ich muss mich da rausziehen. Nach VIVA fiel ich in ein tiefes Loch: Ich bekam epileptische Anfälle. Meine Depressionen, die mich begleiten, seit ich 15 bin, wurden schlimmer", erklärt Milka Loff Fernandes in einem neuen "Bunte"-Interview.

"Ich hatte Angst, unter Leute zu gehen, Panikattacken, alles war grau, ich musste mich zwingen, aufzustehen. An manchen Tagen ging nicht mal das, es war, als ob eine bleierne Decke auf mir liege. Dazu kamen noch die starken Medikamente gegen die Epilepsie, ich nahm stark zu. Im Verbund mit meiner Essstörung ein Teufelskreis", offenbart Milka Loff Fernandes, die immer für ihr Strahlen bekannt war.

Sogar Selbstmordgedanken kamen irgendwann hinzu. "Ich kann nachvollziehen, dass Leute an Depressionen sterben. Ich war oft genug an dem Punkt. Auch ich wollte nicht mehr", so Milka Loff Fernandes. Letztlich hat sie es aber geschafft, wieder die Kurve gekriegt und lebe jetzt ein glückliches Familienleben. Und auch im TV ist sie wieder zu sehen, bei der kontroversen RTL2-Show "Naked Attraction".

Wenn Sie oder eine Ihnen nahestehende Person von Suizid-Gedanken betroffen sind, wenden Sie sich bitte an die Telefon-Seelsorge unter der Telefonnummer 08 00/ 11 10 - 111 (Deutschland), 142 (Österreich), 143 (Schweiz).  © 1&1 Mail & Media / CF

Selena Gomez spricht über ihre psychischen Probleme

Anfang September wurde Selena Gomez mit dem McLean Krankenhaus-Award geehrt. In ihrer Dankesrede sprach sie ehrlich wie nie über ihre Depressionen, die im Herbst vergangenen Jahres diagnostiziert wurden: "Das waren die schrecklichsten Momente meines Lebens!"