Victoria Beckham (42) hat für ihre neuste Kollektion schon wieder Models gewählt, die alles andere als gesund aussehen. Dafür erntet die Designerin harsche Kritik.

Eigentlich sollte es doch in Victorias Interesse sein, dass Modewelt und Fans ihre neusten Kollektionen bestaunen, doch sie schafft es immer wieder, dass fast nur über die problematische Auswahl ihrer Models geredet wird.

Bereits im September hagelte es harsche Kritik, weil sie auf der New York Fashion Week ungesund schlanke und extrem junge wirkende Mädchen über Laufsteg schickte. Victoria Beckham sitzt die Kritik einfach aus, ihre Looks wirken bei "normalen" Körpern einfach nicht, so die einzige Begründung. Designen ist Kunst und Kunst ist Sache der Künstlerin. Punkt!

Aktuell ist die vierfach-Mami wieder fleißig dabei, feinsten Zwirn für die Victoria-Beckham-Kollektion 2017 zu kreieren. Fans und Followern gibt sie auf ihrem Instagram-Account schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

Die Reaktionen sind – besonders, was das zweite Bild betrifft – regelrecht geschockt. Ein kleiner Auszug von den mittlerweile fast 400 Kommentaren:

"Das Mädchen schaut wirklich krank aus"

"Soll das ein Köpervorbild für meine Tochter sein? Ich kann mir das nicht länger ansehen!"

"Dieses Bild macht Angst, das ist keine gute Werbung für dich und deine Arbeit!"

"Du solltest dich schämen, wie kannst du junge Frauen so in Szene setzen? Deine Tochter tut mit leid"

Victoria dagegen schickt mit Bildern wie diesen ganz unbeirrt "Kisses from New York".

Ihre Küsschen, das Bild dazu und die irritierten Antworten ihrer Follower, geben ein wunderbares Beispiel dafür ab, wie sehr sich die Welt innerhalb der "Fashion-Blase" von der "normalen" Welt drumherum unterscheidet.

Und Vic? Die tut das alles wie immer mit ihrem typischen Nichtlächeln ab. (zym)   © top.de