Udo Lindenberg ist früher regelmäßig wegen seines Alkoholkonsums im Krankenhaus gelandet - bis er eine wichtige Lektion lernte.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Udo Lindenberg ist Rockstar durch und durch – inklusive allem, was das Geschäft so mit sich bringt. Wegen Alkohol sei er früher "zehnmal jedes Jahr im Krankenhaus" gewesen, wie der Sänger nun im Gespräch mit dem "Focus" zugab. Viermal hätte er sogar 4,7 Promille im Blut gehabt.

Leben statt Alkohol

Mittlerweile hat Lindenberg seinen Alkoholkonsum im Griff. Ein psychologischer Kniff half ihm dabei. Er fragte sich: "Was gewinne ich dafür, wenn ich nicht mehr trinke? Eine bessere Option. Die Bühne, geile Musik machen, wieder gut aussehen. Und dann läuft wieder alles. Erfolg. Geil."

Der Trick sei, etwas Besseres als die Droge zu finden – in Lindenbergs Fall somit die Karriere, die Frauen, die Musik: "Die Knete kommt, Frauen kommen, Männer kommen, alles ist fantastisch. Das ist echt ein Rock’n’Roll-Leben, aber eben ohne diese Mengen."

Ganz abstinent muss er dafür aber auch nicht leben: "Ein bisschen Eierlikör, ein bisschen fernöstliche Dingerchen, das reicht." (mia)  © spot on news

Bildergalerie starten

Alkohol, Drogen, Schmerzmittel: Diese Stars sind der Sucht verfallen

Demi Lovato wurde wegen einer Überdosis in eine Klinik eingewiesen. Auch andere Stars haben und hatten mit einer Sucht zu kämpfen.