Stars

Tyra Banks wird 45: Was machen die Supermodels der 90er heute?

Sie wurden in den 90er Jahren gefeiert wie Superstars: Diese Damen haben die Modewelt im Sturm erobert und nach ihrer Karriere auf dem Laufsteg ganz unterschiedliche Wege eingeschlagen. © spot on news

Mit 15 Jahren begann sie bereits mit dem Modeln. 1991 war sie bei ihrer ersten Paris Fashion Week bereits für 24 Shows gebucht und zierte bald die Cover von Magazinen wie "Elle", "Vanity Fair" oder "Vogue". Banks war außerdem das erste Model auf dem Cover der "Sports Illustrated" Swimsuit Issue.
Blonde Mähne, 1,80 m groß und perfekte Proportionen: Claudia Schiffer eroberte die Modewelt im Sturm. Die Anwaltstochter aus Rheinberg am Niederrhein wurde in einem Düsseldorfer Club entdeckt, zog nach Paris und überzeugte vor allem einen von sich: Karl Lagerfeld.
Die ehemalige Muse des Designers feierte vor kurzem ihren 48. Geburtstag an der Côte d'Azur und hat bis heute nichts an Attraktivität eingebüßt. Mit der immer gleichen Frisur, dem makellosen Teint und dem verführerischen Schmollmund gehört sie bis heute zu den schönsten Frauen der Promiwelt. Mit Regisseur Matthew Vaughn hat sie drei Kinder.
Noch eine Deutsche hat es in den 90er Jahren weit in der Modelwelt gebracht: Das stets lächelnde Mädchen aus Bergisch Gladbach wurde 1992 entdeckt und überzeugte vor allem mit ihrer Natürlichkeit. Ihr großer Durchbruch: 1997 lief Heidi Klum ihre erste "Victoria's Secret"-Runway-Show. Es folgten zahlreiche Modeljobs und Auftritte in TV-Shows wie "America's Got Talent" oder "Project Runway".
Heute ist die 45-Jährige weiterhin als Model erfolgreich und moderiert die Castingshow "Germany's Next Topmodel", die 2019 mit der 14. Staffel zurückkehrt. Auch privat hat die vierfache Mama ihr Glück gefunden: "Tokio Hotel"-Mitglied Tom Kaulitz ist an ihrer Seite.
Die schöne Dänin verzauberte die Designer von Chanel, Versace und Prada: Helena Christensen gehörte zu den Topmodels der 90er Jahre und war als "The Body" in der Branche bekannt.
Christensen arbeitet auch gelegentlich noch als Model. Doch am liebsten steht sie heute selbst hinter der Kamera und widmet sich der Fotografie. Die 49-Jährige lebt in New York.
Am New Yorker Flughafen wurde Katherine Ann Moss entdeckt. Die rebellische Schülerin feierte bald darauf als Kate Moss große Erfolge. Chanel, Burberry und Dior rissen sich um die "nur" 1,70 m große Blondine, die durch ihre magere Erscheinung zum Gegenstück der kurvigen Models der 90er Jahre avancierte.
Auch heute wird Kate Moss ihrem Image als Stil-Ikone und Mode-Rebellin gerecht, wie hier bei der Dior Homme Fashion Show in Tokio, bei der sie einen Männer-Blazer trägt. Die 44-Jährige hat nach zahlreichen Beziehungen ihr Glück im 30-jährigen Grafen Nikolai von Bismarck gefunden. Aus der Beziehung mit Verleger Jefferson Hack hat sie Tochter Lila Grace.
Auch Iman Abdulmajid konnte sich einen Namen als Model machen: Die Beauty mit somalischen Wurzeln wurde in Nairobi entdeckt und begann ihre Karriere bereits in den 70er Jahren.
Auch heute ist Iman noch eine wahre Schönheit. 2016 musste sie sich von ihrer großen Liebe David Bowie verabschieden, mit dem sie seit 1992 verheiratet war. Mit dem Musiker hat sie eine gemeinsame Tochter namens Lexi.
Mitte der 90er Jahre war sie das bestbezahlte Model auf der Welt: Cindy Crawford begeisterte Designer und Fotografen mit ihren ebenmäßigen Gesichtszügen und ihrem Schönheitsfleck am Mundwinkel.
Heute präsentiert sich Crawford immer noch gerne in der Öffentlichkeit, vorzugsweise mit ihrer gesamten Familie und ihrem Ehemann Rande Gerber. Ihre Tochter Kaia Gerber ist in die Model-Fußstapfen ihrer schönen Mutter getreten und erobert derzeit die Laufstege namhafter Designer.
Trotz ihrer Starallüren und zahlreichen Wutausbrüchen gehörte Naomi Campbell zu den gefragtesten Models der 90er Jahre. Der Durchbruch gelang der Britin 1988, als sie das erste schwarze Model auf den Covern der französischen "Vogue" und des US-amerikanischen Nachrichtenmagazins "TIME" war.
Bis heute kann sie sich nur schwer vom Laufsteg trennen und modelt weiter. Zusätzlich möchte sie einen Einblick in ihr Leben geben: Vor wenigen Tagen hat sie ihren eigenen YouTube-Kanal "Being Naomi" ins Leben gerufen, auf dem sie künftig von ihrem Beruf und ihrem sozialen Engagement erzählen will.