Richtig schön auf dicke Hose machen, hat Tyga (26) als Rapper natürlich drauf. Kindergeburtstag mit Eierlaufen und Topfschlagen? Das hätte seinem kleinen Sohn Cairo vielleicht genauso viel Spaß gemacht wie die Ferrari-Party, die sich der Musiker zu dessen vierten Geburtstag überlegt hatte.

Party mit Protz

Der Protzfaktor wäre für einen Rapper-Nachwuchs aber einfach nicht groß genug gewesen. Anstatt also einen normalen Kindergeburtstag zu veranstalten, verwandelte Tyga den Garten seines Anwesens in Calabasas (Kalifornien) in einen Ferrari-Themenpark. Überall standen die dicken Schlitten des italienischen Luxuswagenbauers, es gab eine gigantische aufblasbare Rutsche im Sportwagendesign, eine überdimensionale Mega-Carrerabahn und sogar ein eigens für den besonderen Anlass aufgebautes Riesenrad.

Zur Feier des Tages schmissen sich Tyga und Kylie Jenner (19) in die passende Rennklamotte mit schwarz-weißen Karomustern und Ferrarilogos. Sogar die Geburtstagstorte zierte diese Muster. Aber Moment mal ... diese Torte kannte Cairo doch schon. Richtig! Mama Blac Chyna (28) hatte – wie auf ihrem Snapchat-Account zu sehen – nur zwei Tage zuvor auch schon eine Ferrariparty für ihren Sohn geschmissen.

Zwei Mal Ferrari in einer Woche

Offenbar konnten sich Blac, die gerade von Kylies Bruder Rob Kardashian (29) schwanger ist, und Tyga nicht auf eine gemeinsame Geburtstagsparty einigen. Wie es scheint, kommunizieren die beiden noch nicht einmal sonderlich viel miteinander. Sonst hätte sich einer von beiden vielleicht etwas Originelleres einfallen lassen als das Partymotto des anderen zu übernehmen. Leidtragende der Doppelung ist Kris Jenner (60). Die Mutter von Kylie und Rob musste sich in einer Woche gleich zwei Ferrari-Kinderpartys antun. Arme Kris! (spy)  © top.de

Jetzt wird es richtig ernst für den Rapper Tyga: Wie das US-Portal "TMZ" berichtet, ordnete ein Richter nun den Haftbefehl gegen den On-Off-Freund von Kylie Jenner an.