Schauspieler Til Schweiger hat sich bei dem Virologen Christian Drosten und dem SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach entschuldigt. Er bereut seine "emotionale Überreaktion".

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Til Schweiger rudert zurück: Via Instagram richtete der Schauspieler und Regisseur am Mittwochabend eine Entschuldigung an den Virologen Christian Drosten und den SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach.

In einer "emotionalen Überreaktion" habe er sich zuvor zu einem Post hinreißen lassen, der den Eindruck vermittelt habe, "Morddrohungen gegen Personen in der Öffentlichkeit zu relativieren", schreibt Schweiger.

Til Schweiger bereut Fehler "aus ganzem Herzen"

Mittlerweile hat Schweiger den nach eigener Aussage "unbedachten", "unangebrachten" und "überflüssigen" Beitrag gelöscht. Dieser sei ein Fehler gewesen.

"Meinen Kindern habe ich immer gesagt, Fehler zu machen ist menschlich, aber man muss auch seine Fehler erkennen und in der Lage sein, sich aufrichtig für diese zu entschuldigen", schreibt er weiter.

Er wolle Lauterbach und Drosten, die zuvor von Unbekannten Drohschreiben und Morddrohungen erhalten hatten, auf diesem Weg wissen lassen, dass er seinen Fehler "aus ganzem Herzen bereue". (cos/tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Til Schweiger bekommt Unterstützung von Michael Wendler

Til Schweiger und seine Freundin Sandra posten immer wieder Pärchen-Pics via Instagram und nun postete Til sogar eine süße Liebeserklärung an die 25-Jährige. Aufgrund des Altersunterschieds bekommen die beiden nun auch Unterstützung von Michael Wendler und seiner erst 19-jährigen Freundin Laura.