Sonja Zietlow muss einen schweren Verlust verkraften: Ihre Hündin Lotta ist gestorben. In einem emotionalen Beitrag verabschiedet sich die Dschungelcamp-Moderatorin von ihrem geliebten Haustier - und auch andere Stars trauern 2019 um ihre Freunde auf vier Pfoten.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Der Hund ist der beste Freund des Menschen - das wissen auch die Stars. Moderatorin Sonja Zietlow muss derzeit den Verlust ihres bellenden Vierbeiners verarbeiten. Ihre geliebte Hündin Lotta ist gestorben.

Die Podengo-Português-Hündin wäre im Januar elf Jahre alt geworden. Auf Facebook nahm die 51-Jährige in einem emotionalen Beitrag Abschied.

Sonja Zietlow: "Du hast uns ganz schön den Boden unter den Füßen weggerissen"

"Liebes Lottchen, nun hat es eine Weile gedauert, bis ich diese Zeilen verfassen konnte. Du hast uns ganz schön den Boden unter den Füßen weggerissen. Zunächst hoffe ich, dass Du mit Leichtigkeit Deine letzte Reise angetreten bist und mit wehenden Pinselohren auf der anderen Seite angekommen bist", beginnt Sonja Zietlow ihren Brief.

Weiter schreibt sie: "Auch wenn wir jeden Tag vor einem großen schwarzen Loch stehen, mach Dir bitte keine Sorgen um uns. Wir wissen doch, dass Du Dich immer um alle Lieben kümmerst und manchmal dabei Dich selbst vergisst!"

Selbst der strenge Geruch fehlt der TV-Moderatorin

Zietlow musste in der Vergangenheit bereits mehrere Vierbeiner beerdigen und schwelgt in dem Brief in gemeinsamen Erinnerungen - selbst in den unschönen. "Ja, sie fehlt uns, Deine Lottastinke, wie Du Dich wohlig grunzend immer erst mal durch frische Betten geschubbelt und dabei gestrahlt hast", erinnert sich die Dschungelcamp-Moderatorin.

"Ich weiß gar nicht, ob Du auch nur die leiseste Vorstellung hast, wie sehr wir Dich geliebt haben? Ich denke, Du hast es gespürt."

2010 musste Zietlow bereits um ihre Hündin Laska trauern

Erst 2010 starb ihr Border Collie Laska, der 15 Jahre mit Zietlow durchs Leben ging. Auch sie findet Erwähnung im aktuellen Facebook-Beitrag. "In Andenken an Deinen Abschied haben wir Laskas Asche in Holland verstreut! [...] Wir freuen uns, dass Ihr alle jetzt wieder zusammen seid. Wenn ich ehrlich bin, bin ich ziemlich neidisch, kein Teil eurer Wiedersehens-Party zu sein!"

Auch andere Stars trauern um ihre Vierbeiner

Nicht nur Zietlow trauert derzeit um ihren Freund auf vier Pfoten. Sängerin Lorde legt Medienberichten zufolge derzeit bei der Arbeit an ihrem dritten Studioalbum eine Auszeit ein.

Grund ist der Tod ihres Hundes Pearl, der nach einer schweren Krankheit in ihren Armen starb. "Ich fuhr mit ihm zum Spezialisten. Pearl hatte zwei Herzstillstände innerhalb von einer Stunde und nach dem zweiten starb er. Ich hielt ihn in den Armen, als er von uns ging, und ich wusste, dass er wusste, dass ich da war. Aber dieser Verlust war unglaublich schmerzhaft, und ein Licht, das für mich leuchtete, ist erloschen", schrieb sie in einem Newsletter an ihre Fans.

Sophie Turner und Joe Jonas: Ihr Hund Waldo wurde überfahren

Auch "Game of Thrones"-Darstellerin Sophie Turner und Joe Jonas trauern um einen ihrer treuen Begleiter. Hund Waldo wurde in New York im Juli dieses Jahres von einem Auto überfahren.

Der Alaskan Klee Kai sei von einem Fußgänger erschreckt worden und anschließend in Panik auf die Straße gerannt. Ein herannahendes Auto konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den kleinen Hund – er hatte keine Chance.

Ihm zu Ehren haben sich seine Herrchen ein gemeinsames Tattoo stechen lassen. "Ruhe in Frieden, mein kleiner Engel", schrieb Jonas unter das Foto, das seinen Arm mit dem neuen Motiv zeigt. (jkl)  © spot on news

Mann rettet neun Hunde aus winzigem Käfig

Ein Mann in Kambodscha hat neun Hunde gerettet, die zum Schlachten verkauft werden sollten. Er bezahlte dem Händler 350 Dollar, um die Tiere aus einem winzigen Käfig freizulassen.