"The High Road Tour" von Wiz Khalifa und Snoop Dogg steht unter keinem guten Stern. Bei einem Auftritt im Nikon at Jones Beach Amphitheater im Bundesstaat New York mussten am Dienstag 50 Konzertbesucher mit Alkoholvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Laut Augenzeugen tranken die teils noch minderjährigen Gäste Wodka aus Wasserflaschen auf den Toiletten und Parkplätzen, berichtet "PageSix". Ein 18-Jähriger war so betrunken, dass er kollabierte und sich bei seinem Sturz die Nase brach. Es gab vier Verhaftungen wegen des Besitzes von Marihuana.

Snoop Dogg (44) macht keinen Hehl daraus, dass für ihn DAS die Droge der Wahl ist. Auf seinem Instagram-Account postete er neulich ein Foto seiner Katze Maryjane, eingekuschelt in einen Marihuana-Mantel, und auch Wiz Kahlifa (28) steht zu seiner Begeisterung fürs Kiffen.

Kein Wunder also, dass auch ihre Fans keine Unschuldsengel sind. Wir sind gespannt, was die Tour der beiden Rapper noch so an Skandalen mit sich bringt.

Erst am Freitagabend hatte bei einem Auftritt der beiden ein Geländer in einer Konzertlocation im Bundesstaat New Jersey nachgegeben. 42 Menschen wurden verletzt und das Konzert nach der Hälfte abgebrochen. (jj)  © top.de