Sido ist mit Mitarbeitern von "Bild" aneinandergeraten. Als eine Reporterin vor dem Haus des Musikers Fragen stellen will, attackiert der Rapper das Kamerateam.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Rapper Sido ist auf ein Kamerateam der "Bild" losgegangen. Das Medium hatte am 12. Mai über Bemerkungen von Sido berichtet, die dieser im YouTube-Format "Ali therapiert" von Rapper-Kollege Ali Bumaye gemacht hatte. Sidos Aussagen waren auch von anderen Medien kritisch kommentiert worden.

Als ein Kamerateam der "Bild" vor dem Gartentor von Sidos Haus auftauchte, um Nachfragen zu dem Thema zu stellen, kam der Musiker an den Zaun. Beim anschließenden Gespräch kam es zur Eskalation.

Schämt ihr euch nicht?

"Bild" hat zu dem Vorfall ein Video veröffentlicht. Darin zu sehen: Als das Kamerateam vor Sidos Grundstück steht, läuft dieser an den Zaun und spricht mit der Reporterin und dem Kameramann – die beide nicht zu sehen sind. Sido: "Schämst du dich nicht? Schämt ihr euch nicht, was ihr beide hier gerade macht?"

Dann stellt der Musiker die Frage nach dem Berufsethos: "Bist du stolz auf deinen Beruf? Bist du stolz darauf, was du gerade machst?" Die Reporterin: "Wir fragen ja nur."

Sido: "Nein, du stehst einfach privat vor der Tür. Was wäre, wenn einer bei dir vor der Tür stehen würde? Was würdest du dann machen? Einfach so zuhause bei dir vor der Tür!"

Froh sein, dass nur das Mikrofon kaputt gegangen ist

Die Reporterin erklärt: "Wir stehen ganz normal auf der Straße. Wir stehen nicht auf ihrem Grund." Worte, die den Sänger endgültig in Rage bringen. "Du stehst aber hier und willst mich nerven. Ist das dein Ernst? Verpisst euch jetzt. Ihr seid richtiger Dreck. Abschaum!"

Sido geht angefressen Richtung Haus und die Reporterin fragt: "Warum? Warum beleidigen Sie uns?" Sido, endgültig auf der Palme, kommt zurück: "Warum beleidige ich dich? Weil du bei mir vor dem Tor einfach rumstehst." Der 39-Jährige öffnet das Gartentor und geht auf das Kamerateam los. Dabei scheint ein Mikro zu Bruch zu gehen.

Sidos anschließender Kommentar in seiner Instagram-Story, den "Bild" ebenfalls veröffentlicht: "An das Kamerateam von @bild das eben vor unserem Grundstück stand, lasst uns alle froh sein, dass nur das Mikrofon kaputt gegangen ist!!!"  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Ranking: Rihanna ist jetzt eine Superreiche

Rihanna hat es nicht nur auf Platz drei der wohlhabendsten Musiker des Vereinigten Königreichs geschafft. Sie gehört jetzt auch zu den Superreichen: Sie hat ein Vermögen von mehr als einer halben Milliarde Euro.