Jetzt wissen es alle: In einer Talkshow hat Sharon Osbourne (63) aus ihrer Abneigung gegen Alt-Rocker Mick Jagger (73) kein Geheimnis gemacht. Das wird ein spannendes Treffen bei der nächsten Promi-Party ...

Sie sind seit Jahrzehnten in derselben Szene unterwegs, aber Sharon Osbourne hat überhaupt nichts für Mick Jagger übrig. In der US-Show "The Talk" veräppelte sie den Sänger der Rolling Stones, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Dass er ein Sexsymbol sein soll, hätte sie nie verstanden: "Never, never, never!"

Dass der 73-Jährige mit der 29-jährigen Melanie Hamrick zusammen ist – und sogar ein Kind von ihr erwartet – sprengt bei Sharon jedes Verständnis: "Toll, jetzt hat er jemanden, der ihn im Rollstuhl rumfährt!"

"Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen!"

Wie es sich für eine wahre Osbourne gehört, wurde Sharon auch noch "etwas" expliziter: "Was mich fertig macht, ist, dass sein Gesicht mit 73 so faltig ist. Ich denke einfach, seine Genitalien müssen doch auch so aussehen ... Es muss doch alles hängen und grau und faltig sein! Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen."

Dass Sexleben von Jagger und Hamrick scheint Sharon gar nicht mehr loszulassen: "Da guckt man hoch und da ist alles faltig und dann guckt man runter und da ist alles faltig und da denke ich mir einfach 'Nein'!" Gut, dass ihr eigener Ehemann, Ozzy Osbourne, erst knackige 67 Jahre jung ist ... (mia)  © top.de