Ihre Serien, ihre Filme, ihre Männer: Das Leben von Simone Thomalla in Bildern

Ihre Karriere als Schauspielerin begann sie Anfang der 80er Jahre. Mittlerweile ist Simone Thomalla fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft - dank ihrer Rollen und ihres Privatlebens. Am Samstag wird sie 55 Jahre alt. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Simone Thomalla kam am 11. April 1965 in Leipzig zur Welt. Ihre Eltern sind Filmarchitekt Alfred Thomalla und das Model Erika Thomalla. Ihre Kindheit verbrachte Thomalla in Potsdam, bevor sie ein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" begann. Das Foto wurde 1991 in Berlin aufgenommen.
In den frühen 80er Jahren startete Thomalla ihre Filmkarriere. Sie spielte unter anderem in den DDR-Filmen "Abgefunden" (1982) und "Zwei schräge Vögel" (1989) mit. Außerdem versuchte sie sich im Musikgeschäft - als Backgroundsängerin der DDR-Pop-Band Jessica.
1989 wurde Simone Thomalla Mutter der kleinen Sophia. Dem Schauspieler André Vetters, Sophias Vater, gab der Filmstar 1991 das Jawort. Die Ehe hielt allerdings nur bis 1995. Das Foto zeigt Mutter und Tochter im Jahr 1993 .
In den 1990er Jahren hatte die gebürtige Leipzigerin einen festen Platz im Fernsehen. Sie war unter anderem in den Serien "Unser Lehrer Doktor Specht" und "Ärzte" sowie dem TV-Mehrteiler "Durchreise - Die Geschichte einer Firma" zu sehen. Ab 1996 spielte sie in der Serie "Mona M. - Mit den Waffen einer Frau" (Foto) die Hauptrolle.
Privat verliebte sich Thomalla nach der Trennung von André Vetters in ihren Schauspielkollegen Sven Martinek. Die Beziehung der beiden hielt von 1995 bis 1999. Das Foto zeigt das Paar kurz vor seiner Trennung bei der Verleihung der "Goldenen Henne".
In direktem Anschluss folgte eine Beziehung mit Fußball-Manager Rudi Assauer. Mit dem Schalke-04-Macher zog sie in Gelsenkirchen zusammen und gemeinsam wurden sie zu Werbegesichtern einer Bierbrauerei - mit großem Erfolg! 2006 erhielten sie sogar die "Goldene Kamera" in der Kategorie "Bester Werbespot mit Prominenten".
Thomalla und Assauer traten ebenfalls häufiger in der RTL-Show "Typisch Frau - Typisch Mann" auf. Gemeinsam mit Simones Tochter Sophia (l.) besuchten sie 2001 die "Gerry Weber Open" in Halle (Westfalen).
In den 2000ern war die Schauspielerin weiterhin in Serien wie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" und "Siska" zu sehen, spielte aber auch vermehrt in Filmproduktionen mit. In "Fremde Frauen küsst man nicht" sah man sie neben Sascha Hehn, 2003 spielte sie in "Mama macht's möglich" (Foto) neben Tina Bordihn (l.) und Hannes Jaenicke.
2009 zerbrach die Beziehung von Thomalla und Rudi Assauer. Noch im selben Jahr kam der TV-Star mit Handball-Torwart Silvio Heinevetter zusammen. Die beiden trennen 19 Jahre Altersunterschied. Das Foto zeigt das Paar 2010 in Berlin.
Zu ihrem Ex Sven Martinek hat Simone Thomalla weiterhin eine freundschaftliche Beziehung. Gemeinsam mit ihrer Tochter Sophia zeigten sich die drei 2014 bei der 64. Berlinale (Foto).
Ebenso wie privat läuft es auch beruflich weiterhin rund bei Simone Thomalla. 2011 ergatterte sie die Hauptrolle der Katja Baumann in der ZDF-Reihe "Frühling". Bis 2015 war sie als Ermittlerin Eva Saalfeld im Leizipiger "Tatort" zu sehen. Das Foto zeigt sie 2017 mit Ursula von der Leyen (r.) bei der TV-Spendengala "Ein Herz für Kinder", bei der sie und Tochter Sophia (M.) regelmäßig zu Gast sind.
Derzeit sorgt Simone Thomalla mit lustigen Posts auf Instagram für Spaß trotz Coronakrise. Zuletzt veröffentlichte sie einen kleinen Sketch mit Lebenspartner Silvio Heinevetter.