Model Chrissy Teigen ist gerade mit ihrem zweiten Kind schwanger. Nach der Geburt ihrer ersten Tochter litt sie unter einer Wochenbettdepression. Nun spricht sie offen über Befürchtungen, wieder darunter zu leiden - und macht gleichzeitig anderen Betroffenen Mut.

Chrissy Teigen (32), schwangeres Model, hat über ihre Sorgen vor einer erneuten Wochenbettdepression gesprochen - sich zugleich aber optimistisch gezeigt.

"Mache ich mir Sorgen darüber bei diesem kleinen Jungen? Tue ich. Aber ich weiß auch, wenn es passiert, bin ich dafür bereit", sagte die Ehefrau von Sänger John Legend (39, "Glory") bei einer Veranstaltung in Los Angeles, wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten.

"Ich habe die perfekten Menschen dafür um mich herum. Darum befürworte ich es sehr, eine gute Gruppe von Menschen um sich zu sammeln", erklärte die US-Amerikanerin.

Das Paar erwartet sein zweites gemeinsames Kind, einen Sohn. Nach der Geburt von Tochter Luna (1) hatte Teigen nach eigenen Angaben an der Krankheit gelitten.

Teigen ermutigt andere Frauen zum offenen Umgang mit der Krankheit

Sie habe zunächst gedacht, die Probleme seien normal, sagte sie. "Du kriegst ein Kind, du bist traurig, du verlierst diese Endorphine und so ist das eben", beschrieb sie ihre ursprüngliche Einstellung.

Nach einem Gespräch mit ihrem Arzt habe sie sich jedoch Hilfe gesucht, hatte Teigen in einem früheren Interview erklärt. Seitdem ermutigt sie auch andere Frauen, offen mit der Erkrankung umzugehen.  © dpa

Chrissy Teigen lässt ihre Brüste sprechen

Das Model Chrissy Teigen hat auch einen ausgesprochen skurrilen Humor! Das beweist John Legends Frau auf Twitter und knetet dort ihre blanken Brüste vor laufender Kamera.