Karl Lagerfeld ist tot - Claudia Schiffer, Kate Moss und Nicole Kidman: Sie waren seine bekanntesten Musen

Kommentare96

Der Modezar Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Er zählte zu den größten Modeschöpfern der Branche, die schönsten Frauen tummelten sich um ihn. Nicht nur Promis wie Claudia Schiffer und Kate Moss waren Musen für Lagerfeld, sondern auch ein Kätzchen.

Claudia Schiffer gilt als Lagerfelds bekannteste Muse, ihr war er auch am längsten treu. "König Karl" pflegte das deutsche Supermodel liebevoll "Cloodia" zu rufen.
Ines de la Fressange war in den 80er-Jahren das erste Model mit einem Exklusiv-Vertrag bei Chanel und damit Lagerfelds erste Muse überhaupt. Die beiden waren bis zuletzt gut befreundet.
Model und Sängerin Vanessa Paradis wurde 1991 Teil seiner Musen-Chronik, als sie von Karl Lagerfeld zum offiziellen Chanel-Gesicht erwählt worden war.
Während seiner "fetten Jahre" wählte Lagerfeld die androgyne Neuentdeckung Stella Tennant zum Chanel-Gesicht des Jahres 1996 und damit auch zu seiner Muse.
Kate Moss und Karl Lagerfeld auf einer Chanel-Party 2007: Bei dem Supermodel sparte er nicht mit Lob. Ein Freigeist sei Moss und bodenständig.
Die zarte Schauspielerin Keira Knightley stand 2009 in Lagerfelds Gunst. Ihr wurde die Ehre zuteil, in seinem Kurzfilm "Coco" die Rolle der "Coco Mademoiselle" zu übernehmen.
Mit Schauspielerin Diane Kruger bei einem Chanel-Event in New York 2010: Die beiden standen sich sehr nahe. Kruger, die im November 2018 Mutter einer Tochter wurde, wollte ihm das Baby eigentlich noch zeigen, schrieb sie auf Instagram.
Mit Männern konnte Lagerfeld Musen-mäßig lange nichts anfangen, bis 2010 der hübsche Baptiste Giabiconi in sein Leben trat. Für das heiße Männer-Model änderte er kurzzeitig seine Meinung.
Karl Lagerfeld und das "Chamäleon" (2012): Auch die wandelbare Linda Evangelista zählte zu seinen Musen. Lagerfeld attestierte ihr einst, dass es keine Zweite in der Modebranche gebe, die so professionell sei wie Evangelista.
Karl Lagerfeld mit Florence Welch bei seiner Chanel Fashionshow 2012: Der Modezar war bekannt dafür, anderen ungeschönt die Meinung zu geigen. Doch in Wirklichkeit sei Lagerfeld gar nicht so fies: "Er ist eigentlich sehr warmherzig und lustig", so Welch im Interview mit dem britischen Magazin "Es".
2014 wählte Karl Lagerfeld das eigenwillige und angesagte Model Cara Delevingne zur Muse. Cara durfte in seiner Gegenwart sogar Jogginghosen tragen - eigentlich ein No-Go für den Modezar. Später revidierte er seine Meinung und brachte sogar eine eigene Jogginghosen-Kollektion heraus.
Kendall Jenner durfte sich 2015 kurzzeitig als seine Muse betrachten. Vielleicht liegt es am Trash-Image ihrer Rest-Familie (Kardashians), dass diese Beziehung nicht lange währte.
Lily-Rose Depp, das zarte Töchterlein von Vanessa Paradis und Johnny Depp, wurde 2017 von König Karl zur jüngsten, offiziellen Muse erwählt.
Katze Choupette ist wohl die Muse aller Musen – Karl Lagerfelds Schmuse-Muse sozusagen. Kein Model dieser Welt wird jemals an Choupette heranreichen.