Schauspieler, Drehbuchautor, Aktivist: Hannes Jaenicke kann alles miteinander verbinden

Nicht nur als Schauspieler und Drehbuchautor ist Hannes Jaenicke im Einsatz. Als Aktivist macht sich der Darsteller, der am 26. Februar seinen 60. Geburtstag feiert, für bedrohte Tierarten und Umweltschutz stark. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Hannes Jaenicke wird am 26. Februar 1960 in Frankfurt am Main geboren. Er hat allerdings nicht nur die deutsche, sondern auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Seine Familie zieht in die Vereinigten Staaten, nachdem Jaenickes Vater ein Forschungsauftrag erteilt wird. Einige Jahre lebt er deshalb in Pittsburgh in Pennsylvania.
Pünktlich zum Einstieg ins Gymnasium lässt sich die Familie mit den insgesamt drei Kindern wieder in Deutschland nieder, wo Jaenicke in Regensburg schließlich sein Abitur absolviert. Im Anschluss macht er eine Schauspielausbildung in Wien. Auch als Drehbuchautor sammelt der Darsteller erste Erfahrungen.
1984 dreht er seinen ersten Film, "Abwärts". Von da an geht es Schlag auf Schlag. Vor allem für deutsche Fernsehfilme steht Jaenicke häufig vor der Kamera. Aber auch in Serien spielt er mit, darunter Engagements in "Der Alte" oder "Derrick". Das Bild zeigt ihn 1987 in der "Derrick"-Folge "Kein Risiko" mit Kollegin Irene Clarin.
Obwohl Jaenicke häufig für ARD- und ZDF-Produktionen vor der Kamera steht, bleibt er einem Format bewusst fern: Zwar spielt er unter anderem 2017 im "Tatort" (Bild) mit, ein fester Bestandteil der Krimireihe möchte er aber nicht sein. "Ich finde den 'Tatort' immer noch ein großartiges Format, aber für mich wäre es wegen meiner Dokus schwierig, eine solch feste Verpflichtung einzugehen", erklärt er "Express".
Für seine Dokumentationen reist der Schauspieler rund um den Globus. Für n-tv steht er 1999 zum ersten Mal für einen Dokufilm vor der Kamera und reist nach Australien. Immer wieder ist er bei Aktionen für den Tier- und Umweltschutz anzutreffen, wie hier 2014 in Berlin. Seit 2008 macht Jaenicke in der ZDF-Produktion "Hannes Jaenicke: Im Einsatz für..." auf bedrohte Tierarten aufmerksam.
Er beschäftigt sich unter anderem mit Orang-Utans, Eisbären, Vögeln oder Nashörnern. Die internationale Initiative Sharkproject zeichnet ihn 2010 nach seiner Doku über Haie als "Shark Guardian oft the Year" aus. Nicht die einzige Ehrung, die Jaenicke im Laufe der Jahre für sein Engagement im Umwelt- und Tierschutz zuteilwurde.
Als Autor ist Jaenicke ebenfalls tätig. Sein erstes Buch, "Wut allein reicht nicht. Wie wir die Erde vor uns schützen können", schafft es 2010 auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Kritik muss der Aktivist jedoch einstecken, da er für seine Arbeit viel fliegt. Außerdem lebt er nicht nur in Deutschland, sondern pendelt auch zu seinem Wohnsitz in Los Angeles.
Umwelt, Tiere und… Kinder: Auch für sie setzt sich der 60-Jährige ein. Er engagiert sich unter anderem für "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage". Wenn er sich nicht um seine Projekte kümmert, verbringt der Schauspieler seine Freizeit gern im Wasser. Vor allem der Segelsport hat es ihm angetan.
Mittlerweile verkörpert der überzeugte Veganer den LKS-Ermittler Alex Pollak im "Amsterdam-Krimi" der ARD (Bild). Laut Senderangaben werden momentan zwei neue Filme über den risikobereiten und eigenwilligen Kommissaren gedreht. Sein Privatleben behält Jaenicke lieber für sich. Drei Jahre war er verheiratet, es folgten mehrere Beziehungen, die ebenfalls scheiterten. Kinder hat der Schauspieler keine.