Sat.1-Moderator Marco Heinsohn ist tot. Der Familienvater wurde nur 49 Jahre alt. Mehr als 20 Jahre lang war Heinsohn für den TV-Sender tätig.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Sat.1-Moderator Marco Heinsohn ist am Samstag verstorben. Der 49-Jährige litt seit einiger Zeit an Darmkrebs und konnte den Kampf gegen die Krankheit am Ende nicht gewinnen.

Sat.1 veröffentlichte auf seiner Website ein Schwarz-Weiß-Bild des Moderators mit der Überschrift "Unvergessen".

Außerdem äußert sich der Geschäftsführer von Sat.1 Norddeutschland, Michael Grahl, zum Verlust seines langjährigen Mitarbeiters. "Marco hat für das Unternehmen überragend viel geleistet. Er war stets ein Vorbild an Professionalität und Zuverlässigkeit, außergewöhnlich vielseitig und er war ein feiner und aufrichtiger Mensch."

Bis zuletzt stand Marco Heinsohn vor der Kamera

Zu Beginn seiner Karriere moderierte der gebürtige Hamburger beim Radio, wechselte dann zu Sat.1 vor die Kamera. Über 20 Jahre lang war er bei "17:30 Sat.1. Regional" für Norddeutschland zu sehen und moderierte über 2.000 Sendungen.

Bis zuletzt ging Heinsohn seiner Berufung nach und stand noch im Dezember für Sat.1 vor der Kamera. Der Familienvater hinterlässt eine Frau und zwei Töchter. (nas)  © spot on news

Teaserbild: © Marco Heinsohn