Stars

Sabrina Setlur und Co.: Das machen die weiblichen deutschen Rapper von damals heute

Sabrina Setlur wird am 10. Januar 45 Jahre alt. Sie gilt als die erfolgreichste deutsche Rapperin und ist noch heute ein gern gesehener Gast im TV und auf dem roten Teppich. Doch was ist aus den anderen weiblichen Sängerinnen wie Ricky, Jazzy und Lee von Tic Tac Toe geworden? © spot on news

Seit 2007 hat Setlur kein Album mehr veröffentlicht. Im November 2014 beendete sie ihre fünfjährige künstlerische Auszeit und ist seitdem in TV-Formaten wie "Grill den Henssler", "Promi Shopping Queen" und "Global Gladiators" zu sehen.
Als Tochter eines Deutschen und einer Französin mit afrikanischen Wurzeln wurde Marlene Tackenberg als damals 20-Jährige im Jahr 1995 Mitglied der neu gegründeten Pop-Rap-Gruppe Tic Tac Toe. Fünf Jahre war sie als Jazzy Mitglied der Band, 2000 kam es zur Trennung.
Nach dem Band-Aus zog sich Jazzy aus der Öffentlichkeit zurück. 2004 startete sie eine weniger erfolgreiche Solo-Karriere. Seitdem ist sie immer wieder in diversen TV-Formaten zu Gast, wie bei "Das perfekte Promi-Dinner" oder auch beim "Großen Sat.1 Promiboxen". Seit 2013 lebt sie mit ihrem Partner und ihrer Tochter in Frankreich, die Auswanderung wurde von "Goodbye Deutschland!" begleitet.
Auch Sängerin Lee (links), mit bürgerlichem Namen Liane Wiegelmann, wird 1995 Mitglied von Tic Tac Toe. Sie machte damals Negativschlagzeilen, als der Suizid ihres Ehemanns aufgrund von Beziehungsproblemen öffentlich wurde. Außerdem soll sie kurzzeitig als Prostituierte gearbeitet haben, um sich vor ihrer Musikkarriere Drogen zu finanzieren.
Inzwischen ist es sehr ruhig um Lee geworden. Sie hat sich vollkommen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und soll laut verschiedenen Medienberichten eine Ausbildung absolviert haben und inzwischen im Kölner Zoo arbeiten.
Ricky, mit bürgerlichem Namen Ricarda Wältken, war die dritte im Bunde, stieg aber bereits 1997 nach dem großen Streit während einer Pressekonferenz aus. Es folgten eine Kosmetikausbildung und sogar das Abitur. 1998 posierte der Popstar für den Playboy.
Im Jahr 2012 trafen die zerstrittenen Sängerinnen Jazzy und Ricky für einen Werbespot von Sixt AG erneut aufeinander. Schon damals konnte Lee nicht kontaktiert werden und musste durch ein Double ersetzt werden. Der letzte öffentliche Auftritt von Ricky war 2009 bei "Das perfekte Promi-Dinner". Seitdem ist es ruhig geworden.
Die Berliner Rapperin Kitty Kat (Mitte), bürgerlich Katharina Löwel, wurde von Aggro-Berlin-Produzent Paul NZA entdeckt und war zwischen 2006 und 2009 auf mehreren Veröffentlichungen des Albums vertreten. Auf Sidos Album "Ich" bekam sie drei Features. Ihr erstes Soloalbum erschien 2009.
Am 20. September 2014 ist Kitty Kat mit dem Song "Hochhaus" beim Bundesvision Song Contest 2014 für Brandenburg angetreten und erreichte den geteilten Platz 15. Außerdem ist sie als Autorin für die Lieder der Band Glasperlenspiel tätig und erreichte 2018 bereits zum dritten Mal mit einer Single des Duos die Charts.
Reyhan Sahin ist den meisten nur als Lady Bitch Ray bekannt. Die deutsche Rapperin mit türkischen Wurzeln begann bereits im Alter von zwölf Jahren zu rappen. Nach dem Abitur studierte sie Linguistik und Germanistik und schloss ihr Studium mit dem Magister ab. Anschließend promovierte sie und arbeitete vier Jahre beim Funkhaus Europa. Dort wurde sie 2006 gekündigt, weil ihre Rap-Texte, die sie kostenlos ins Internet stellte, "pornographische Inhalte" transportieren würden.
Im Zuge der Kündigung veröffentlichte Lady Bitch Ray weitere Singles über das Internet und gründet schließlich ihr eigenes Label. Noch heute ist sie vereinzelt in der Rapszene tätig, 2018 veröffentlichte sie die Singles "Cleopatra" und "Bitchanel".