Roseanne Barr hat im seit Wochen schwelenden Rassismus-Skandal noch einmal nachgelegt. Auf ihrem YouTube-Kanal tauchte ein wirres Video von ihr auf, in dem sie versucht, sich für die Beleidigung gegen Valerie Jarrett zu rechtfertigen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Glühende Zigarette, zerzauste Haare, irrer Blick: In einem neuen YouTube-Video versucht Roseanne Barr zu erklären, wie es zu ihrem umstrittenen Tweet über die ehemalige Obama-Beraterin Valerie Jarrett kommen konnte. Doch das Interview lässt den gefallenen TV-Star in keinem guten Licht erscheinen.

Irre Erklärung von Roseanne Barr

Roseanne Barr hat auf ihrem YouTube-Kanal ein irres Erklärungsvideo veröffentlicht. © YouTube

Barr sieht in dem circa eine Minute langen Erklärungsversuch deutlich mitgenommen aus. Sie rutscht nervös auf ihrem Stuhl herum, zieht immer wieder an ihrer Zigarette und fährt sich mit groben Bewegungen durch die Haare. Aus dem Off ist eine männliche Stimme zu hören, die ihr Fragen stellt.

Ihre Antworten klingen zusammenhangslos. "Ich versuche über den Iran zu reden. Ich versuche über Valerie Jarrett und den Iran-Deal zu reden. Darum ging es in meinem Tweet", erzählt sie aufgeregt.

Dann bricht es plötzlich aus Roseanne Barr heraus. "Ich dachte die Schlampe wäre weiß, gottverdammt! Ich dachte die Schlampe wäre weiß", schreit sie hysterisch in die Kamera.

Ist Donald Trump an allem schuld?

Einen Tag später wurde auf ihrem YouTube-Kanal aber ein weiteres Video veröffentlicht, das sie in einer deutlich besseren Verfassung zeigt und mit den Worten "Roseannes Barrs offizielles Statement“ betitelt ist.

Roseanne Barrs offizielles Statement

In ihrem offiziellen Statement erklärt Roseanne Barr ihre Sicht der Dinge. © YouTube

In dem zweiten Clip schildert die Schauspielerin ihre Sicht der Ereignisse, die nach ihrer umstrittenen Äußerung über die Obama-Beraterin mit den iranischen und afroamerikanischen Wurzeln passiert waren.

Ihr Fazit: Der Sender ABC habe ihr gekündigt und ihre Serie einzig und allein aus dem Grund abgesetzt, weil sie bei der US-Wahl Donald Trump gewählt habe. Und das sei in Hollywood verpönt.

Um was geht es in der Affäre?

Die Komikerin hatte sich Ende Mai in einem kurz darauf gelöschten Tweet über Valerie Jarrett ausgelassen und geschrieben: "Hätten die Muslimbruderschaft und Planet der Affen ein Baby, würde es aussehen wie Valerie Jarrett."

Darauf wurde das eigentlich erfolgreiche Revival ihrer Sitcom "Roseanne" abgesetzt. Kürzlich wurde bestätigt, dass der US-Sender ABC bereits im Herbst 2018 ein Spin-off unter dem Titel "The Conners" veröffentlichen wird. Barr wird in diesem keine Rolle spielen und auch nicht finanziell beteiligt sein. (the)  © spot on news