Bis Ende der 90er-Jahre war Roseanne eine der beliebtesten Serien überhaupt. Doch Schauspielerin Roseanne Barr hat quasi nichts mehr mit dem Alter Ego ihrer damaligen Erfolgsrolle gemeinsam.

Kaum zu glauben, aber vor genau 20 Jahren flimmerte die Erfolgs-Sitcom "Roseanne" das letzte Mal über den TV-Bildschirm. Nach neun Staffeln war Schluss mit den Geschichten aus dem Leben der Arbeiterfamilie Connor. In der Versenkung verschwanden die Hauptdarsteller deshalb aber noch lange nicht.

Erfolgswelle hielt an

Connor-Papa John Goodman (65) fasste in Hollywood richtig Fuß, war in unzähligen Filmen zu sehen und spielt aktuell neben Charlize Theron (42) in "Atomic Blonde". Unübersehbar: Die körperliche Verwandlung des Schauspielers! Ganze 45 Kilo speckte er ab und auch dem Alkohol schwor er nach einer schweren Sucht endlich ab.

Johnny Galecki (42) spielte damals den Freund von Connor-Tochter "Darlene". Heute kennt ihn wohl jeder als den liebenswerten Nerd "Leonard" aus der Erfolgs-Serie "The Big Bang Theory", in der übrigens auch "Darlene"-Darstellerin Sara Gilbert (42) eine Zeit lang zu sehen war.

Krasse Verwandlung

"Roseanne"-Schauspielerin Roseanne Barr (64) hat aber wohl die größte Verwandlung hingelegt! Seit dem Serien-Aus ist die Schauspielerin gar nicht mehr wiederzuerkennen.

Nicht nur die dunklen Haare mussten einer blonden Mähne weichen, dank einer Magenverkleinerung purzelten auch 90 Kilo.

Vielseitige Karriere

Das Serien-Ende tat ihrer Karriere keinen Abbruch. Roseanne arbeitet als Komikerin, Schauspielerin, Autorin, Moderatorin, Produzentin und sogar als Politikerin. 2012 setzt sie sich in der "Peace and Freedom"-Partei für die Gleichstellung von Schwulen und Lesben und die Legalisierung von Marihuana als Medikament ein, welches sie selbst legal konsumiert.

Fortsetzung folgt

Wer von "Roseanne" nicht genug bekommt, darf sich freuen. Im April wurde bekannt, dass eine Fortsetzung mit acht Episoden geplant ist.  © top.de