An Silvester sollen der britische Sänger Rod Stewart und sein Sohn Sean an einer gewalttätigen Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein. Nun sollen die beiden wegen Körperverletzung vor Gericht erscheinen.

Mehr Entertainment-News finden Sie hier

Der Jahreswechsel scheint für Sänger Rod Stewart in einer gewalttätigen Auseinandersetzung geendet zu sein. Laut der US-Promi-Seite "TMZ" soll der 74-Jährige gemeinsam mit seinem ältesten Sohn Sean in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein.

Rod Stewart soll Security-Mann geschlagen haben

Rod Stewart feierte demnach mit seiner Familie Silvester in einem Hotel in Palm Beach im US-Bundesstaat Florida. Dort sollen der Sänger und sein Sohn versucht haben, auf eine private Veranstaltung zu gelangen, die in einem abgesperrten Kinderbereich des Hotels stattfand.

Als ihnen der Zutritt durch einen Security-Mitarbeiter verweigert wurde, sollen beide laut geworden sein. "TMZ" zufolge kam es zu einer Schubserei und Rod Stewart soll dem angeblichen Opfer einen Schlag in dessen Rippengegend verpasst haben.

Sänger hat sich offenbar entschuldigt

Laut eines Polizeiberichts, der der Seite vorliegen soll, gebe es ein Video des Vorfalls, auf dem klar zu erkennen ist, dass die Aggression von dem Sänger und seinem Sohn ausgegangen sei.

Dem Bericht nach soll Rod Stewart mit der herbeigerufenen Polizei gesprochen und sich auch bei dem Security-Mitarbeiter entschuldigt haben. Weder er noch sein Sohn seien festgenommen worden.

Dennoch wird der Zwischenfall für die Stewarts offenbar ein Nachspiel haben. Der Security-Mann zeigte dem Bericht zufolge beide wegen Körperverletzung an. Am 5. Februar müssen sie vor Gericht erscheinen. Rod Stewart selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert. (rto/tae)  © spot on news

Rod Stewart: Sänger enthüllt seine überdimensionale Modelleisenbahn

Rod Stewart hat Einblick in eines seiner Hobbys gewährt. Im Magazin "Railway Modeller" enthüllte der Sänger seine überdimensionale Modelleisenbahn im Stil der 1940er-Jahre.