Daniela Katzenberger veröffentlicht ein neues Foto ihrer Tochter Sophia – und sorgt mit ihrer Botschaft für Wirbel. Ist die Kult-Blondine etwa eine Rabenmutter? Warum ihre Fans sich aufregen und wie die Katze auf die Vorwürfe reagiert.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Dass Daniela Katzenbergers Tochter Sophia sich gerne verkleidet, ist hinlänglich bekannt. Auf Instagram ist die Kleine mal im Prinzessinnenkleid, mal mit Krönchen zu sehen. Genau das kommt offenbar nicht bei allen Fans gut an. Wie es scheint, hagelt es für Daniela Katzenberger Vorwürfe. In einem neuen Statement wehrt sie sich.

Weil ihre Tochter sich verkleidet: Ist Daniela Katzenberger eine Rabenmutter?

"Nur mit Kostümen läuft das Kind rum. Ich finde das echt nicht mehr lustig." Diesen Kommentar einer Nutzerin teilte Daniela Katzenberger unter anderem in ihrer Instagram-Story. In ihrem aktuellen Post geht sie ebenfalls auf das Thema ein: Ein neues Foto zeigt Tochter Sophia und Ehemann Lucas Cordalis bei einem Spaziergang durch die Stadt – und auch auf diesem Bild trägt Sophia ein Prinzessinnenkleid.

"Meine beiden Schätze", schreibt Daniela Katzenberger unter anderem zu dem Schnappschuss. Und auf Sophia bezogen: "PS: Ja, sie darf ihre Prinzessinnen-Kleider anziehen und sogar damit raus, trotz Millionen (vergeblicher) Befehle zahlreicher Muddis, die das für nicht pädagogisch wertvoll halten." Dem Statement fügt sie augenzwinkernd an: "ich Rabenmutter". Klare Worte, mit denen sich die Katze da an ihre Follower wendet.

Daniela Katzenberger ist stolz auf ihre Tochter

Verwerflich findet Daniela Katzenberger die Kostümierung ihrer Tochter nicht, ganz im Gegenteil: "Sie kann, sie darf und sie wird", heißt es in dem Post weiter. "Ich hoffe, Sophia behält sich diese Eigenschaft ihr Leben lang bei. Ganz die Mama". Ihre Aussage unterstreicht Katzenberger zudem mit dem Hashtag "stolzemama".

In den Kommentaren zu ihrem Beitrag erhält Daniela Katzenberger dann doch viel Zuspruch ihrer Fans. "Richtig so", meint eine Nutzerin. "Bist eine super Mami! Mach weiter so", kommentiert eine andere, und eine weitere Nutzerin unterstützt die angebliche Rabenmutter so: "Kinder sollen Kinder bleiben so lange sie können. Erwachsen werden sie früh genug."  © 1&1 Mail & Media / CF