Die Beauty-Eingriffe der Stars

Kommentare76

Wurden Schönheitseingriffe vor wenigen Jahren noch kritisiert, stehen heute mehr und mehr Stars zu ihren kleineren und größeren Optimierungsversuchen. Sei es nur der langersehnte Schmollmund oder eine Generalüberholung: Der Beauty-OP-Trend ist längst von Hollywood bis nach Europa geschwappt. Diese Stars können Eingriffe beim besten Willen nicht leugnen. © spot on news

Für natürliches Aussehen sind die Kardashian-Schwestern wohl eher nicht bekannt. Da bildet die dritte im Bunde, Khloé Kardashian, keine Ausnahme. Auf Instagram veröffentlichte sie eine Reihe von Fotos und Videos, auf denen ihre Nase verdächtig schmal wirkt. Auch das Standardprogramm Brustvergrößerung, Lippeninjektionen und einen Brazilian Butt Lift ließ sich die 35-Jährige nicht entgehen.
Noch bekannter für ihre Eingriffe ist Khloés jüngere Halbschwester Kylie Jenner. Mit 17 Jahren ließ sie sich ihre Lippen vergrößern. In der Reality-Show "Keeping Up With The Kardashians" gab sie zu: "Das war einfach eine meiner Unsicherheiten und es ist etwas, das ich machen wollte." Ob an ihrem Körper sonst alles echt ist? Auch Brust und Po gewannen über die Jahre auf mysteriöse Weise an Volumen.
Khloés und Kylies Vorliebe für visuelle Optimierung kommt wohl nicht von ungefähr. Als Vorbilder dürften ihnen Mutter Kris Jenner (links) und Schwester Kim Kardashian gedient haben. Botox, Liftings, Brust- und Povergrößerungen, Nasen-OPs - es gibt wohl kaum einen Eingriff, dem sich das Mutter-Tochter-Paar noch nicht unterzogen hat.
Sie wurde mit 17 Jahren entdeckt und galt in den 90ern als eines der angesagtesten Supermodels. Tyra Banks gestand dem Magazin "People", dass sie ihr Äußeres aber nicht nur ihren Genen zu verdanken habe. "Ich hatte Knochenwucherungen in meiner Nase, die wuchsen und juckten. Ich konnte normal atmen, wollte aber eine Schönheitsoperation. Ich gebe es zu. Falsche Haare und eine gemachte Nase. Ich glaube, ich habe eine Verantwortung, die Wahrheit zu sagen", so Banks. Seitdem fühlt sich das Model "vollkommen".
Rapperin Cardi B steht ebenfalls offen zu ihrer Beauty-OP. Sie hätte sich nach ihrer Schwangerschaft unwohl in ihrem Körper gefühlt und ließ sich deswegen die Brüste operieren. "Ich liebe meine Brüste, seit ich sie habe machen lassen", gestand die Rapperin glücklich auf Instagram.
Auch Rap-Kollegin Iggy Azalea ist berühmt für ihre Kurven. Dafür musste sich die "Fancy"-Sängerin jedoch mehreren Operationen unterziehen, etwa einer Brust-Vergrößerung. Ihre Begründung: Es sei ihr um die richtigen Proportionen für ihren Körper gegangen. Zusätzlich dazu ließ sie ihre Nase verschmälern und steht ganz offen dazu.
Altern im Showgeschäft? Alles andere als einfach, sagt Courteney Cox. Um jung auszusehen, griff der "Friends"-Star zu Botox und anderen Mitteln. Ein Fehler, wie die Schauspielerin inzwischen sagt. "Ich habe versucht, dem Älterwerden davonzulaufen. Aber das geht nicht, da kannst du nicht mithalten. Ich habe Dinge getan, die ich bereute. Je mehr du dich entspannst, umso besser", sagte die 55-Jährige in einem Interview auf NBC.
Nicht nur in Hollywood sind Beauty-Eingriffe en vogue. Nach der Geburt ihres Töchterchens Sophia im Jahr 2015, ließ sich Daniela Katzenberger die Kaiserschnittnarbe lasern. Auch bei den Brüsten der 32-Jährigen wurde wohl nachgeholfen.
Das wohl extremste deutsche Beispiel für einen Körper voller Implantate und Botox: Micaela Schäfer. Das Erotikmodel stellt sich und ihren Körper gerne zur Schau und gibt dabei offen zu: Echt ist an ihr fast nichts. Die Brust, die Nase, das Kinn, die Lippen. Die Liste scheint endlos. Bei ihrer Po-OP ließ sich das Playmate sogar von dem Magazin "Closer" begleiten.
Gina-Lisa Lohfinks Schönheitsoperationen dienten dazu, sich von ihrem früheren Ich zu verabschieden. Bei den Gründen für ihre Veränderung soll es sich unter anderem um unvorteilhafte Paparazzi-Fotos von ihr gehandelt haben. Sie habe sich auf Bildern damals regelrecht vor sich selbst geekelt. "Ich finde mich besser jetzt, ja!"
Charlotte Würdig ist Moderatorin, Zweifach-Mutter und die Ehefrau von Rapper Sido. Nach einigen Spekulationen über Schönheits-OPs hat Charlotte Würdig Anfang Januar 2019 ein Geständnis abgelegt: "Ja, ich habe was machen lassen." Dann führte die Moderatorin weiter aus: "Ich optimiere und unterstreiche mein Gesicht gerne mit Hyaluron." Eine Operation hatte sie nicht. "Es wurde nicht geschnitten, nur gepiekst."
Auch Männer lassen sich vom Beauty-Doc behandeln. Mickey Rourke wollte eigentlich die Schäden seiner Box-Karriere entfernen, doch die zahlreichen OPs gingen eher nach hinten los. Sein Gesicht ist heute aufgequollen und vernarbt - und doch sein aktuelles Markenzeichen.
Ex-"Baywatch"-Nixe Pamela Anderson steht zu ihren Schönheits-OPs, machten sie ihre operierten Brüste doch zum Weltstar. Ihr künstliches XXL-Dekolleté war dann aber selbst der sexy Blondine zu viel, sodass sie sich ihre Oberweite wieder verkleinern ließ.
Courtney Love ist eine weitere Promi-Blondine, die sich bereits mehrmals unters Messer gelegt hat. Gegenüber US-Talkmaster Jimmy Kimmel führt sie berufliche Gründe für ihre Beauty-Optimierungen an: "Ich hatte eine wirklich große Nase und dieser Zinken hätte mich nirgendwo hingebracht."
Sie kann ihre Beauty-Eingriffe beim besten Willen nicht leugnen: Aufgeplusterte Lippen, geglättete Haut, wasserstoffblondes Haar - die italienische Modeschöpferin Donatella Versace ist das Gegenteil von Natürlichkeit und wohl der wandelnde Inbegriff von Schönheitseingriffen jeglicher Art. Im Interview mit der "Huffington Post" gab sie zu: "Mein Aussehen liegt nicht an meinen Genen." Wer hätte das gedacht?