Als wären die Waldbrände in Kalifornien nicht schon schlimm genug, machen sich nun offenbar Plünderer den Ausnahmezustand zunutze. Etwas, dass Pinks Ehemann Carey Hart nicht kampflos hinnehmen will, wie ein fragwürdiger Instagram-Post zeigt.

Mehr Star-News lesen Sie hier

Momentan scheint ganz Kalifornien auf der Flucht vor den verheerenden Waldbränden zu sein. Zahlreiche Häuser wurden mit dem wichtigsten Hab und Gut verlassen – und sind nun allein und ungeschützt.

Eine Situation, die offenbar zu allem Überfluss auch noch Plünderer anlockt. Für Carey Hart, Ehemann von Sängerin Pink, ist das offenbar Grund genug, eine Art bewaffnete Bürgerwehr zu gründen.

Eindeutige Warnung

Auf Instagram postete der 43-jährige Motorcross-Profi ein Bild von der schwer bewaffneten "Gang" und setzte gleich noch eine Warnung an alle Plünderer obendrauf: "Es ist unglaublich, dass einige auch noch Profit aus dieser Krise ziehen wollen. Während die Malibu-Brände wüten, müssen einige Bewohner ihr Hab und Gut vor dem Feuer schützen. Da waren außerdem auch ein paar Plünderer, die in die Häuser eingebrochen sind. Wenn du ein Plünderer bist, denk lieber zwei Mal nach, bevor du nochmal nach Malibu kommst."

Fragwürdiges Waffenarsenal

Die Bürgerwehr auf dem Foto hält stolz ihr schweres Waffenarsenal hoch. Vor ihnen steht ein Schild, auf dem "Plünderer werden erschossen" steht. 300 Polizisten sind laut Presseberichten zwar ständig auf Patrouille, um für Sicherheit zu sorgen - für Hart und seine Freunde scheint dies offenbar aber nicht genug. (bl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Feuer in Malibu: Das sind die Überreste von Thomas Gottschalks Villa

Von dem Zuhause, dass sich die TV-Legende Thomas Gottschalk mit seiner Familie in Malibu aufgebaut hat, ist nach dem verheerenden Feuer nichts mehr übrig. Die Bilder.