Eigentlich sollte es ein ruhiges Event werden, auf dem Schlagerstar Roberto Blanco seine Biografie "Von der Seele" präsentiert. Doch stattdessen crashte Tochter Patricia seine Buchvorstellung auf der Frankfurter Buchmesse - und schrie ihn an.

Kaum war sie da, musste sie auch schon wieder gehen – am Wochenende führten Sicherheitsleute Patricia Blanco, die Tochter von Roberto Blanco, von seiner Buchvorstellung ab.

Der Grund: Die 46-Jährige erschien wutentbrannt auf der Veranstaltung des "Ein Bisschen Spaß Muss Sein"-Interpreten und schrie ihn vor versammelter Fangemeinschaft an – inklusive Kamerateam, das den Familien-Clinch live dokumentierte.

Patricia sauer auf Roberto Blanco

"Wie konntest du das meiner Mutter antun?", schimpfte das Reality-Starlet in Richtung Blanco – Zeit für eine ausführliche Antwort seinerseits blieb aber nicht. Kaum hatte die gekränkte Tochter ihren Unmut ausgesprochen, wies die Security Patricia nach draußen.

Gegenüber "Bild" erklärte sie nach dem öffentlichen Familien-Eklat: "Ich habe meinem Vater die Meinung gesagt, weil ich die Ehre meiner Mutter und auch meine Ehre verteidigen musste. Er hat in seinem Buch übel gegen uns nachgetreten, das habe ich ihm zurückgegeben."

Alles für die Mama

Mit ihrem Statement spielte die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin (2015) auf die Biografie ihres Vaters an. In "Von der Seele" greift der 80 Jahre alte Musiker einige Aspekte seines Lebens auf und ebenso die Ehe mit seiner ersten Frau Mireille – einer ehemaligen Schweizer Balletttänzerin.

Ihr soll Roberto während der fast 50-jährigen Ehe regelmäßig fremd gegangen sein, das berichtet er zumindest selbst in seinem Buch.

Grund genug für Patricia Blanco für ihre 80-jährige Mutter zu sprechen und ihren Vater vor laufender Kamera zur Rechenschaft zu ziehen. "Das hat mir gut getan. Ich fühle mich jetzt freier", erklärte sie schließlich nach ihrem Ausraster.

Das sagt Robert über Patricia

Und wie dachte Papa Blanco über die Reaktion seiner Tochter, die sich in den letzten Jahren dank einiger Beauty-Eingriffe optisch sehr verändert hat? Angeblich hätten sich die beiden rund zwölf Jahre lang nicht gesehen.

Der Sänger zu "Bild": "Ich habe Patricia wirklich nicht erkannt, durch ihre zahlreichen Schönheitsoperationen ist sie ein neuer Mensch geworden."

Und fügte schließlich noch hinzu, dass er ihr Verhalten als unangebracht empfunden habe. "Die Aktion war ein abgekartetes Spiel, damit sie Aufmerksamkeit bekommt. Warum hatte sie sonst ein TV-Team dabei?"

Neues TV-Format für Blanco?

Warum Patricia das Kamerateam im Schlepptau hatte, ist nicht bekannt. Aber vielleicht findet sich die Antwort darauf bald im deutschen Fernsehen …   © top.de