Die Kindheit von Paris Jackson war als Tochter des verstorbenen Megastars Michael Jackson alles andere als einfach. Doch die charismatische, junge Frau scheint mittlerweile ihren eigenen Weg zu gehen und vor allem nach vorne zu blicken.

Jetzt veröffentlichte Paris einen Instagram-Post, in dem sie offene und ehrliche Worte fand. Darauf ist die 18-Jährige zu sehen, deren Arme mittlerweile zahlreiche Tattoos zieren. Ist sie bereits in ihren jungen Jahren der Tattoo-Sucht verfallen?

Nein, erklärt Paris in ihrem Statement ganz klar. Ihr geht es dabei nämlich um etwas ganz anderes. „Heute kann ich mir meine Unterarme ansehen und ich sehe Kunst, die mir etwas bedeutet. Was ich nicht mehr sehe, ist meine schmerzhafte Vergangenheit. Die Narben meines Selbsthasses sind nun überdeckt von wunderschönen Zeichen, Kreativität und tiefer Bedeutung.“

Mit diesen ehrlichen Worten spricht Paris ein dunkles Kapitel ihrer Jugend an. Mit 15 Jahren litt sie an dem Zwang, sich selbst verletzen zu müssen. Dabei schnitt sie sich so tief in die Haut, dass Narben zurückblieben, die ein Leben lang nicht mehr weggehen. Doch auch dieser alte Schmerz bleibt ein Teil von ihr, bemerkt Paris weiter.

„Ich weiß, dass ich meine Vergangenheit immer mit mir herumtragen werde, aber die neuen Farben auf meiner Haut zeigen mir, dass ich mich verändere, dass ich stark bin. Ich werde immer weiter kämpfen und damit auch andere ermutigen, stark zu bleiben. Wie sind Krieger der Liebe!“ Und dann schließt sie mit einer wichtigen Botschaft ab: „An alle, die ebenfalls kämpfen: alles wird gut. Du bist nicht alleine!“

Starke Worte von einer mutigen, jungen Frau! Paris, wir sind wirklich stolz auf dich! Hoffentlich kommt deine Botschaft bei denjenigen an, die sie gerade am meisten brauchen.