Palina Rojinski: Vom Leistungssport auf die Kino-Leinwand

Als Kind war Palina Rojinski eine erfolgreiche Leistungssportlerin. Mittlerweile ist sie eine bekannte Moderatorin und Schauspielerin. Am 21. April feiert die rothaarige Schönheit ihren 35. Geburtstag. Das muss man über sie wissen. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Palina Rojinski wurde 1985 in Leningrad, dem heutigen Sankt Petersburg, geboren. Im Alter von fünf Jahren zogen ihre Eltern mit ihr nach Berlin. Als Kind war die spätere Schauspielerin vor allem sportlich aktiv, wie sie der Nachrichtenagentur spot on news 2013 erzählte: Mit nur vier Jahren begann sie, rhythmische Sportgymnastik und Ballett zu trainieren – und das ganze elf Jahre lang. Sechs Stunden tägliches Training gehörten zu ihrem Alltag.
Doch nach dem täglichen Leistungssport war es noch nicht vorbei: Drei Jahre lang tanzte sie neben Ballett auch Modern, Jazz, Streetdance und Dancehall. Da überrascht es fast, dass sie nach ihrem Abitur Literatur und Geschichte in Berlin studierte. Im Jahr 2006 hatte sie eine kurze Rolle in der Serie "Lenßen & Partner" - damit startete sie ihre Karriere als Schauspielerin und Moderatorin.
Im Jahr 2009 wurde Rojinski Moderatorin beim Musiksender MTV und gehörte bei "MTV Home" neben Joko Winterscheidt (li.) und Klaas Heufer-Umlauf zum Team der Sendung. Zwei Jahre später wechselte sie zum Konkurrenzsender VIVA und führte dort unter anderem durch die Sendungen "Top 100" und "Retrocharts".
Auf ZDFneo gehörte sie zum Moderatorenteam von "neoParadise" (2011-2013). Außerdem führte sie durch ihre eigene Show "Zirkus Rojinski" (2012). Im Jahr 2013 stand ein weiterer Wechsel an – diesmal zu ProSieben. Auch dort war sie im Joko-und-Klaas-Format "Circus HalliGalli" zu sehen. In der Show "Got to Dance" (Bild) saß sie von 2013 bis 2015 in der Jury.
Von 2014 bis 2017 moderierte Rojinski die Sendung "Inside – Unterwegs mit Palina", in der sie in fremden Städten bestimmte Aufgaben erfüllen musste. 2015 folgte "The Big Surprise – Dein schönster Albtraum", eine Show mit versteckter Kamera. Im Jahr 2016 gab es für Rojinski außerdem eine Premiere: An der Seite von Elton moderierte sie ihre erste Samstagabendshow: "Das ProSieben Auswärtsspiel".
Seit 2009 ist Palina Rojinski (l.) als Schauspielerin auch vermehrt im Kino zu sehen. So spielte sie Rollen in "Männerherzen" (2009) und der Fortsetzung "Männerherzen … und die ganz ganz große Liebe" (2011). Im gleichen Jahr folgte Detlev Bucks (M.) Film "Rubbeldiekatz".
In Florian David Fitz' Regiedebüt "Jesus liebt mich" spielte Rojinski im Jahr 2012 eine Nebenrolle. Drei Jahre später ergatterte sie eine Hauptrolle im Film "Traumfrauen" neben Elyas M'Barek und Karoline Herfurth (r.).
Im Jahr 2016 drehte Palina Rojinski erneut mit Florian David Fitz (r.). Im Filmhit "Willkommen bei den Hartmanns" war sie zudem neben Senta Berger (l.), Heiner Lauterbach (2.v.r.) und erneut Elyas M'Barek zu sehen.
Im noch jungen Jahr 2020 war Palina Rojinski bereits zweimal auf der Kinoleinwand zu sehen: In "Enkel für Anfänger" spielte sie eine russischstämmige Mutter und in "Nightlife" hatte sie neben Elyas M'Barek (r.) eine Hauptrolle inne ...
Privat war die Schauspielerin und Moderatorin sechs Jahre lang mit Jean-Christoph Ritter (Bild) liiert – die Trennung folgte im Jahr 2013. Was ein Mann tun muss, um ihr zu gefallen? "Ich bin absolut romantisch und liebe Kitsch. Ich bekomme gerne Blumen und weiß es zu schätzen, wenn man mir zum Beispiel die Tür aufhält. Es ist kein Muss, aber wenn es der Mann macht, dann bin ich hin und weg. So kriegt man mich in jedem Fall rum", verriet sie spot on news im Februar 2020.