Wurde auch langsam wieder Zeit: Puff Daddy aka P. Diddy aka Sean Combs aka Puffy aka Diddy hat sich zu seinem Geburtstag einen neuen Namen geschenkt.

Jeder Künstler hat so seine Marotte. Und die von P. Diddy – oder war es zuletzt Sean Combs? – ist besonders ungewöhnlich. Der Rapper benennt sich gerne in regelmäßigen Abständen um.

Kinder der 90er dürften sich noch an seinen Megahit "I'll Be Missing You" erinnern, den er damals unter den Namen "Puff Daddy" herausbrachte und ihn über Nacht zum Weltstar werden ließ.

Jetzt machte der Rapper pünktlich zu seinem 48. Geburtstag den Fans per Twitter eine wichtige Ankündigung, in der er erklärt, wie er von fortan genannt werden möchte.

Mein Name ist Love – Brother Love!

"Ich weiß, es könnte kitschig rüberkommen, aber es hat seinen Grund", erklärt der Musiker in dem kurzen Video. "Ich weiß jetzt, wer ich wirklich bin, ich bin ein anderer als vorher."

Er werde von nun an weder auf Sean Combs, Diddy, P. Diddy oder sonst einen der vielen Ex-Namen reagieren, sondern nur noch auf "Love aka Brother Love".

Welche einschneidende Erfahrung den Musiker auch immer dazu bewegt haben mag – ein bisschen mehr Liebe schadet der Welt tatsächlich nicht.

In diesem Sinne: gute Wahl und herzlichen Glückwunsch! (zym)


  © top.de