Nachdem Niels Ruf einen mehr als geschmacklosen Tweet über Roger Ciceros Tod via Twitter abgesetzt hat, zieht seine Agentur Konsequenzen: Sein Profil ist nicht mehr auf der Seite zu finden. Ruf pöbelt trotzdem munter weiter.

Nach Roger Ciceros Tod drängte sich Niels Ruf in den Vordergrund. Mit dem Tweet "2 roger cicero-tickets zum halben Preis abzugeben" empörte der Comedian die Internetgemeinde. Viele Nutzer reagierten wütend auf diese geschmacklose Nachricht, unter anderem Atze Schröder beschimpfte ihn derb.

Facebook-Profil deaktiviert

Auf der Facebook-Seite des Comedians wütete nach dem Tweet ein Shitstorm, den Ruf laufend kommentierte und weiter anstachelte. Mittlerweile wurde sein Profil auf Facebook zumindest zwischenzeitlich deaktiviert, die Inhalte können nicht mehr eingesehen werden.

Obwohl Ruf für seine derben Aussagen bekannt ist, reagiert nun auch seine Agentur Lars Meier Management & PR. Auf deren Website wurde Rufs Profil gelöscht. Das hält ihn aber nicht davon ab, weiterhin auf Twitter zu pöbeln:

(ff)