Emmy-Gewinnerin Nicole Kidman (50) überfiel Alexander Skarsgard (41) vor den Augen ihres Mannes mit einem intimen Kuss.

Für die gebürtige Australierin verlief der Emmyabend in Los Angeles prächtig. Sie stand als Empfängerin des Preises für die beste Hauptdarstellerin im Rampenlicht des Events – ihre Familie musste allerdings ziemlich in die Röhre gucken.

Keith zeigt sich cool

Nach außen blieb ihr Ehemann Keith Urban (49) zwar cool. Aber was hätte er auch machen sollen, als seine Frau ihrem Co-Star aus der Drama-Miniserie "Big Little Lies" Alexander Skarsgard direkt vor seiner Nase zuerst tief und geradezu verliebt in die Augen schaute und ihm anschließend einen Kuss auf den Mund drückte?! Urban wusste es wohl selbst nicht so genau und tat es einigen Umstehenden gleich: er klatschte.

Skarsgard selbst guckte relativ verdattert aus der Wäsche. Nicole Kidman hatte ihn, nachdem er von der Bühne, wo er den Preis als bester Nebendarsteller entgegengenommen hatte, mit der romantischen Kussattacke regelrecht überfallen. Das Publikum staunte nicht schlecht, oder wie es "US Weekly" beschreibt: "Alle flippten aus!".

Kidman versus ihre Kids

Neben Keith Urban dürften auch Kidmans Adoptivkinder aus der Ehe mit Tom Cruise (55) Isabella (24) und Connor (22) wegen des Emmy-Auftritts einigermaßen verletzt sein. Nachdem sie ihren Award in Empfang genommen hatte, dankte Kidman nur ihren Kindern Sunday Rose (9) und Faith Margaret (6). Die anderen beiden blieben unerwähnt. Vielleicht können die sich ja gemeinsam mit Keith Urban trösten ... (spy)  © top.de