Aus Ex-Backstreet Boy Nick Carter (37) ist ein richtiger Familienmensch geworden. Über Instagram teilt er sein Papa-Glück mit den Fans.

Auch Boys werden mal erwachsen. In diesem Fall Nick Carter, der als Backstreet Boy in den 90ern die Mädels reihenweise vor Verzückung in Ohnmacht fallen ließ. Er war der unerreichbare "Dreamboy", der in Interviews stets darauf beharrte, noch auf die Richtige zu warten. Inzwischen haben sich die aktuellen Vorstellungen des Dreamboys stark geändert und Nick hat mit Lauren Kitt (33) seine Frau fürs Leben gefunden.

Sohn Odin macht das Glück bei den Carters perfekt

Vor einem Jahr kam Sohn Odin auf die Welt. Und der kleine Mann hat Nicks Leben einmal gehörig auf den Kopf gestellt.

„Er lacht die ganze Zeit! Er ist so ein Freudenbündel und bringt mein Herz zum Schmelzen. Er gibt meinem Leben Sinn“, erzählt Nick in einem Interview mit "E Online".

Die Zeiten, in denen Alkohol und Drogen einen Großteil seines Lebens bestimmten, seien endgültig vorbei. Jetzt gibt Odin den Ton an. Und natürlich ist Musik ein wichtiger Bestandteil in der kleinen Familie geblieben.

Wie Nick weiter erzählt, hatte er keine leichte Kindheit und oft waren seine Eltern nicht da, wenn er sie gerade besonders brauchte. "Das möchte ich bei meinem Sohn anders machen. Er soll all die Liebe bekommen, die mir oft gefehlt hat!"

Ein Jahr im totalen Papa-Glück

Für Nick war es übrigens die beste Zeit, Papa zu werden und die 90er-Jahre die beste Zeit, ein wilder Pop-Star zu sein. "Ich bin froh, dass ich berühmt wurde, bevor jeder ständig mit einem Smartphone durch die Gegend lief."

Da hat Nick Carter tatsächlich wirklich Glück gehabt. Vermutlich bleibt so manch wilde Ausschweifung von damals für immer sein Geheimnis. (zym)

Bildergalerie starten

VIP-Vatertag!

Zum Vatertag in den USA bescheren uns die Promis tolle Familienschnappschüsse: Von Lenny über Ozzy bis zu den Jenners!




  © top.de