Vom Millionär zum Schuldner – diese Stars gingen pleite

Kommentare37

50 Cent ist nicht nur für seine Hits wie "Candy Shop“ oder "In Da Club“ bekannt, sondern auch für seinen finanziellen Niedergang. Doch er ist nicht der einzige Star, der mit einem Bankrott zu kämpfen hatte. © spot on news

2015 musste Rapper 50 Cent Insolvenz anmelden. Nachdem er 2010 ein Sex-Video von seiner damaligen Freundin verbreitet hatte, wurde er zu einer Zahlung von fünf Millionen Dollar verurteilt. 2018 hatte er damit geprahlt, Bitcoins im Wert von mehreren Millionen US-Dollar zu besitzen. Das stellte sich jedoch als Fake heraus…
Lady Gaga feiert seit ihrem Film "A Star is born“ nicht nur in der Musikbranche große Erfolge. Doch trotz insgesamt fünf veröffentlichter Alben mit Top-Auszeichnungen war auch sie einmal pleite. Im Vorfeld ihrer "Monster Ball Tour“ 2009 steckte sie ihr ganzes Vermögen in die Show – für alles andere blieb kein Cent nehr übrig.
Wenn der Name Sylvester Stallone fällt, würde niemand daran denken, dass der erfolgreiche Schauspieler mal pleite war. Doch vor seiner "Rocky“-Zeit war genau das der Fall. Der heute 72-Jährige verkaufte den Schmuck seiner Frau, um über die Runden zu kommen. Sogar sein Hund musste dran glauben – für nur 25 Dollar.
Die schöne Schauspielerin verdiente Millionen von Dollar, doch die gab sie auch immer gerne aus: Mehrmals war Lindsay Lohan schon kurz vor dem Bankrott. Bereits 2016 soll sie Mietschulden in Höhe von 87.000 US-Dollar für ihre Wohnung in London gehabt haben. Im März 2019 wurde ihr TV-Format "Lindsay Lohan‘s Beach Club“ nach nur einer halben Staffel abgesetzt.
US-Präsident Donald Trump stand Ende der 80er-Jahren nach erfolglosen Casino-Deals nahezu mit leeren Händen da. Im Juni 1990 war es dann so weit: Er konnte seine Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen, die Schuldenlast seiner Firmen habe damals laut US-Medienberichten unglaubliche 3,2 Milliarden Dollar betragen. Doch er und sein Imperium erholten sich. 2009 stieg er offiziell wieder zum Milliardär auf.
40 Millionen Platten verkaufte Toni Braxton Ende der 90er-Jahre dank ihres Mega-Hits "Unbreak my Heart“. Trotz des Wahnsinns-Erfolgs musste Braxton zweimal Insolvenz anmelden, 1998 und 2010. Sie selbst gab in Gerichtsunterlagen an, ihren Schuldenstand auf zwischen 10 und 50 Millionen Dollar zu schätzen. Leider kommt die Sängerin bis heute nicht aus dem Schuldensumpf heraus.
Der mehrfache Box-Weltmeister Mike Tyson kann anscheinend ebenfalls nicht mit Geld umgehen. Von seinen 300 Millionen US-Dollar sind Schätzungen zufolge heute nur noch 37,5 Millionen übrig. 2003 war er zwischenzeitlich komplett pleite - das gab er in einem Interview zu.
Der "King of Pop“ Michael Jackson soll 2009 angeblich mit hohen Schulden gestorben sein – es soll sich dabei um 400 bis 500 Millionen US-Dollar handeln. Doch er war nicht der einzige in der Familie mit Geldproblemen… Seine Schwester La Toya Jackson ging bereits 1995 pleite.
Auch Whitney Houston soll einen Bankrott erlitten haben. Zeitweise soll der Mega-Star so pleite gewesen sein, dass sie einen Freund um 100 Dollar gebeten habe. Dies wurde erst einen Monat vor ihrem tragischen Tod im Februar 2012 bekannt.
Elton John gehört ebenfalls zu den Pleite-Promis. Der Sänger ging 2002 bankrott – seine Immobilien auf der ganzen Welt zogen ihn in den Schuldensumpf. Mittlerweile steht John allerdings finanziell wieder solide da.
Nicolas Cage gehörte einst zu den bestbezahltesten Schauspieler Hollywoods. Sein Luxusleben hat ihn jedoch viel Geld gekostet. Zwischenzeitlich hatte er mehrere Millionen Schulden. Auf teure Immobilien, Autos und Kunstgegenstände musste er demnach phasenweise erstmal verzichten.
Hollywood-Schauspielerin Kim Basinger sollte eigentlich die Hauptrolle im Film "Boxing Helena“ (1993) spielen. Sie entschied sich spontan dagegen – und wurde zu acht Millionen Dollar Schadensersatz verklagt. Im selben Jahr musste sie Insolvenz anmelden.