Das heutige Thanksgiving-Fest hat Michelle Obama zum Anlass genommen, um ein neues Familienfoto auf ihrem Instagram-Account zu teilen. Es ist ein seltenes Bild, die ehemalige First Family der USA zusammen zu sehen, denn die Töchter von Michelle und Barack Obama sind mittlerweile erwachsen und haben das Elternhaus verlassen.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Als Barack Obama im Januar 2009 sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika antrat, waren Malia und Sasha Obama gerade einmal zehn und sieben Jahre alt. Heute sind die beiden erwachsene Frauen – und überraschen nun auf Instagram so manchen User damit, wie groß und schön sie geworden sind.

Michelle Obama wünscht "Happy Thanksgiving"

Unter Beweis stellt das ein neues Familienfoto, das Michelle Obama auf ihrem Account geteilt hat. "Von unserer Familie an eure, #HappyThanksgiving!", hat die ehemalige First Lady dazu geschrieben.

Das am heutigen 28. November gefeierte Erntedankfest steht bei den Obamas, wie bei vielen anderen US-Amerikanern auch, im Zeichen der Familie. Denn seit Malia und Sasha das Elternhaus verlassen haben und in Harvard und an der University of Michigan studieren, kommt die ehemalige First Family nicht mehr allzu häufig zusammen.

Die Obama-Töchter sind erwachsen geworden

Gemeinsame Fotos sind selten geworden – und bekommen dafür umso mehr Beifall bei Instagram. Innerhalb von sechs Stunden hat das Foto von Michelle Obama schon fast 4 Millionen Likes erhalten. "Ihr werdet immer unsere liebste First Family bleiben" kommentiert eine Userin unter dem Bild.

Doch auch wenn die Töchter aus dem Haus sind, wird es Barack und Michelle Obama aber ganz sicher nicht langweilig. Der Ex-Präsident schreibt an seiner neuen Biografie, seine Frau verfasst ein Journal, das die Leser mit 150 Fragen und Zitaten zum Schreiben inspirieren soll.  © 1&1 Mail & Media / CF

Hat Obamas Team boshafte Botschaften für Trump hinterlassen?

Hat das Team des früheren US-Präsidenten Barack Obama im Weißen Haus boshafte Botschaften für Amtsnachfolger Donald Trump hinterlassen? Das hat jetzt Trumps Sprecherin Stephanie Grisham behauptet - und damit nicht nur ein entschiedenes Dementi aus dem Obama-Lager, sondern auch spöttische Reaktionen im Internet provoziert. Der Anwalt der Obama-Regierung, Daniel Jacobson, reagierte prompt.