Schon länger wird darüber spekuliert, ob der verstorbene "King of Pop", Michael Jackson, tatsächlich der leibliche Vater seiner drei Kinder Prince Michael, Paris und Prince Michael II. ist. Nun hat sich der 18-jährige Prince Michael erstmals öffentlich geäußert.

Lose übersetzt heißt Prince Michaels Tweet: Erziehung sei wichtiger als Gene. "Ich wurde von meinem Dad zusammen mit meinem Bruder und meiner Schwester erzogen." Er antwortete damit auf einen Angriff eines anderen Twitter-Nutzers, der geschrieben hatte: "Jeder weiß, dass du ein Rowe-Klein und KEIN Jackson bist!!"

Offenbar war Michael Jackson tatsächlich nicht der leibliche Vater seines Sohnes. Schon kurz nach Jacksons Tod hatte dessen Hautarzt, Dr. Arnold Klein, versucht, das Sorgerecht für die Kinder zu bekommen, da er der Erzeuger sei. Laut Klein habe ihn Jackson selbst um eine Samenspende für seine damalige Frau Debbie Rowe gebeten. (ska)