"Poosh the boundaries!" – mit diesem Motto geht Kourtney Kardashians eigene Skincare-Webseite an den Start. Damit der genauso fulminant wird wie der Content, den das TV-Starlet verspricht, zeigt sie auf Instagram viel Haut. Ganz viel Haut.

Mehr Unterhaltungs-Themen finden Sie hier

Dass der Kardashian-Jenner-Clan gern mal weniger Kleidung trägt als der Normalbürger, ist längst kein Geheimnis mehr.

Kardashian-Schwester Kourtney ließ nun allerdings sämtliche Hüllen fallen und posierte komplett nackt, um einen Beitrag auf ihrer Webseite "Poosh" zu promoten.

"Body Care Hacks für schöne und strahlende Haut", lautet der Titel des Posts und fasst zusammen, wie sich die TV-Berühmtheit gern pflegt.

Poosh kommt bei Fans gut an

"Poosh" ist Kardashians eigenes Projekt: Eine Webseite, irgendwo zwischen Magazin und Blog, die simple Tipps für schönere Haut gibt. Und dabei gleich allerhand Produkte vorstellt, die helfen, ans Ziel zu gelangen.

Via "Poosh" gibt sich die Unternehmerin nahbar, plaudert aus dem Nähkästchen und gibt Ratschläge von Frau zu Frau.

Diese Linie scheint gut anzukommen. Obwohl Kourtney auf Instagram blank zog, blieb die Kommentarspalte positiv gefüllt – ein hämischer Shitstorm, wie ihn bereits ihre Schwester Kim erntete, blieb aus. Im Gegenteil, ein Lob für sie und ihren Content jagte das nächste.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Stimmung so bleibt – und viele Fans noch lange von Kourtney Kardashians Tipps und Tricks auf "Poosh" profitieren können. Dank der kleinen Nackt-Promotion dürften jedenfalls noch einige Leute mehr auf das Projekt aufmerksam geworden sein.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Kim Kardashian postet zuckersüßes Bild von Baby Psalm

In den sozialen Medien verbreitete Kim Kardashian nun zum ersten Mal ein Foto von ihrem Baby Psalm, auf dem der Wonneproppen wach ist. Das Kind von Kim und Kanye West lächelt auf dem zuckersüßen Bild in die Kamera. Den Schnappschuss und alle Details gibt es hier.