• Hollywood-Komiker Jim Carrey (58, "Bruce Allmächtig") hat den abgewählten US-Präsidenten Donald Trump in einer Karikatur als "Killer Clown" dargestellt.
  • Der "Killer Clown" sei gekommen, um die Wahrheit zu ermorden.

Mehr Promi-Themen finden Sie hier

Nach dem gewaltsamen Sturm des Kapitols durch Trump-Anhänger am Mittwoch postete Carrey auf Twitter eine bissige Zeichnung, die Trump mit einem Golfball als Clown-Nase, rot-verschmierten Lippen und grün umrandeten Augen zeigt.

Der "Killer Clown" sei nicht nur zum Töten von Menschen gekommen, schrieb Carrey zu seiner Zeichnung: "Er ist hier, um die Wahrheit zu ermorden und Ignoranz zu einer Waffe zu machen".

"Sorry Joe", wendet sich Carrey an den designierten US-Präsidenten Joe Biden. "Dieser Clown hat dich zu einem Kriegspräsidenten gemacht, ob es dir gefällt oder nicht."

Der gebürtige Kanadier ist durch Komödien wie "Bruce Allmächtig", "Der Ja-Sager" und "Dumm und Dümmer" bekannt. Im vorigen Jahr verkörperte er in der Comedy-Show "Saturday Night Live" den Demokraten Biden. Carrey macht aber auch als Zeichner von sich Reden. (awa/dpa)  © dpa

Bildergalerie starten

US-Wahl 2020: Das sind die prominenten Unterstützer von Joe Biden und Donald Trump

Am 3. November wird in den USA ein neuer Präsident gewählt. Viele Promis haben sich während des Wahlkampfs auf die eine oder andere Weise öffentlich entweder zum republikanischen Amtsinhaber Donald Trump oder zu seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden bekannt. Welche Stars gehören in welches Lager?