US-Schauspieler Kevin Spacey hat sich nach über einem Jahr wieder an die Öffentlichkeit gewandt - mit einem bizarren Video.

Mehr Promi-News finden Sie hier

"Let Me Be Frank": So hat Kevin Spacey das Video genannt, das er am Montag auf seinem Youtube-Kanal hochgeladen hat - und dieses ist ebenso brillant wie bizarr. Der Satz kann sowohl mit "Lasst mich Frank sein" als auch mit "Lasst mich offen sein" übersetzt werden - das Wort "Frank" kann im Englischen beides bedeuten.

Es ist das erste Lebenszeichen des US-Schauspielers seit über einem Jahr. Damals hatte sich der 59-Jährige komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, nachdem Vorwürfe über sexuellen Übergriffe bekannt wurde.

Spacey oder Underwood - wer spricht?

Spricht in diesem dreiminütigen Video der US-Schauspieler - oder ist es vielmehr seine einstige Paraderolle, der skrupellose US-Politiker Frank Underwood aus der Netlix-Erfolgsserie "House of Cards", die hier das Wort an den Zuschauer richtet?

Das bleibt offen. Spacey blickt direkt in die Kamera - ein Markenzeichen Underwoods - wenn er Sätze sagt wie diese: "Manche haben alles geglaubt und wollten nur, dass ich gestehe und bekomme, was ich verdiene. Aber würdet ihr ohne Beweise vom Schlimmsten ausgehen? Ihr würdet doch niemanden verurteilen, ohne alle Fakten zu kennen? Oder?"

Damit könnte er für beide sprechen - für Spacey selbst, aber auch für den fiktiven Charakter Underwood. Der Schauspieler wurde aus der Netflix-Serie gestrichen, nachdem die Vorwürfe bekannt geworden waren.

Underwood starb schließlich den vorzeitigen Serientod - und auch auf diesen geht er in dem Video ein. Der Tod war in der Serie nie zu sehen, lediglich das Grab wurde gezeigt. "Ihr habt mich nicht sterben sehen", sagt er und steckt sich den Ring an den Finger, den er in seiner "House of Cards"-Rolle stets getragen hat.

Dann blickt Spacey mit charakteristischem Frank-Underwood-Blick in die Kamera und sagt herausfordernd: "Habt Ihr mich vermisst?"

Kevin Spacey deutet in dem Video außerdem an, dass bald jeder die komplette Wahrheit kennen werde. Ob damit nun die Missbrauchsvorwürfe gegen ihn gemeint sind oder ob er eine Rückkehr zu "House of Cards" andeutet, weiß der Schauspieler im Moment wohl nur selbst.

Kevin Spacey veröffentlicht bizarres Youtube-Video

Ein Jahr lang war US-Schauspieler Kevin Spacey komplett aus der Öffentlichkeit verschwunden. Nun hat er sich mit einem bizarren Video zurück gemeldet. © YouTube

Kevin Spacey muss ich wegen der Vorwürfe verantworten

Hinzu kommt, dass das Video an genau dem Tag veröffentlicht wurde, an dem die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Massachusetts mitteilte, wann sich Spacey vor Gericht verantworten muss. Ob das nun Zufall ist oder geplant war, bleibt ebenfalls offen.

Am 7. Januar soll der Schauspieler, dessen Karriere seit Bekanntwerden der Vorwürfe vollkommen brach liegt, dem Haftrichter im Bezirk Nantucket vorgeführt werden. Der Vorwurf, wegen dem er sich verantworten muss, gehen auf einen Vorfall im Juli 2016 zurück, der sich in einem örtlichen Restaurant auf der Nantucket-Insel abgespielt haben soll, hieß es.

Die ehemalige TV-Moderatorin Heather Unruh behauptet, der Schauspieler habe ihrem damals 18 Jahre alten Sohn in dem Restaurant Drinks gekauft und sei dann übergriffig geworden.

Im Herbst 2017 waren mehrere Vorwürfe gegen den "House of Cards"-Star vorgebracht worden. Der Schauspieler Anthony Rapp ("Star Trek: Discovery") hatte angegeben, in den 1980er-Jahren als 14-Jähriger von dem Schauspieler belästigt worden zu sein.

Am Londoner Old Vic Theater könnte Spacey in seiner Zeit als künstlerischer Direktor Berichten zufolge mindestens 20 Männer belästigt haben. Auch in England waren Ermittlungen angelaufen.

Spacey hatte sich nach Angaben einer Sprecherin 2017 in therapeutische Behandlung begeben. (pak/dpa)

Bildergalerie starten

"House of Cards": Das erwartet die Fans in der finalen Staffel

Mit Spannung wird die sechste und finale Staffel von "House of Cards" erwartet. Wer wird am Ende das Spiel um Macht und Intrigen in der düsteren Politikwelt der USA gewinnen?